Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Wir melden uns zurück"

Edgars Kuksa (Foto: ig)
ig. Fredenbeck. In der Dritten Handball-Liga-West bleibt es an der Tabellenspitze spannend. "Nach dem Patzer beim Schlusslicht Habenhausen müssen wir am Samstag in der Geestlandhalle gegen Schalksmühle-Halver gewinnen", sagt der Fredenbecker Geschäftsführer Ulli Koch. Im Hinspiel ging der Geestclub mit einem 31:27 vom Platz. Die Partie war allerdings bis zum 18:18 in der 37. Minute offen. Bis Fredenbeck in der Schlussphase das Tempo erhöhte. Koch: "Aus einer sicheren Abwehr mit einem Edgars Kuksa (Foto) zwischen den Pfosten wollen wir uns nach der siebenwöchigen Handballpause zurückmelden." Ein Spaziergang wird die Partie nicht: Die Gäste haben in den vergangenen Monaten viele Begegnungen knapp verloren. Zuletzt scheiterte der Verein aus dem Süden mit 29:30 gegen den Leichlinger SV. Beim Heimspiel am Samstag, 23. Januar, 19.30 Uhr, haben die Bewohner der Straßen "Am Beck" in Fredenbeck und "Rispenweg" in Helmste freien Eintritt.