Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Zu hoch gepokert!

Alexander Klintworth (Foto: Hensel)

Landkreis-Athleten starteten in Bremen / Alexander Klintworth gewinnt Meeting

ig. Stade. Beim Springermeeting in Bremen sorgte Alexander Klintworth (LG Kreis Nord-Stade) wieder für einen Wettkampf-Höhepunkt. Mit 2,09m gewann er klar vor dem Holländer Leon Rikkers (1,98m) und dem Italiener Alberto Franceschi (1,95m). Der Konkurrent hatte zu hoch gepokert, scheiterte an 2,01m, nachdem er 1,98 m ausgelassen hatte. Klintworth nutzte die Chance, überquerte die Siegeshöhe im letzten Versuch und ist damit Aspirant auf den Norddeutschen Meistertitel, der am 5. Februar in Neubrandenburg vergeben wird. Bestleistung im Hochsprung erreichte Teamkollegin Lena Marie Breuer (U18) mit sehr guten 1,63m. Sie wurde Dritte.
Beim 20. Neujahrssportfest, das ebenfalls in Bremen stattfand, wurde Sprinterin Christina Adolphi (VfL Horneburg) in einem starken Feld im Vorlauf Vierte. Ihre Zeit: 8,42sec. Mit guten Leistungen glänzte auch Dennis Seifried vom Buxtehuder SV. Seine Ergebnisse: 60m in 7,97s, 60m-Hürden in 9,06 s sind gute Voraussetzungen für die Deutschen Hallen-Meisterschaften im März, bei denen Seifried über die Kurz-Hürden antreten will. Zur Vorbereitung auf die Landesmeisterschaften starteten Marit Vollmers (W15) und Antonia Wissem (W15), beide LG Kreis Nord-Stade, über 60m-Hürden und im Weitsprung. Marit erreichte im Hürdensprint das B-Finale und wurde in 10,03s Zweite. Im Weitsprung sprang sie mit 4,75 m ebenfalls auf Platz zwei.