Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Zum Schluss fehlte die Kraft

hnen fehlte bei der Bezirksmeisterschaft noch die nötige Reife für einen vorderen Rang: Sjard Werner, Tim Bunge, Lennart Brinkmann (hinten von links), Moritz Balzerowski, Marcel Brey und David Paasch (v.li.) (Foto: oh)

Wangersens männliche U14 fehlt noch die Reife bei der Bezirksmeisterschaft

ig. Wangersen. Bei den Faustball-Bezirksmeisterschaften der männlichen Jugend 14 in der Ahlerstedter Sporthalle belegte das Jungen-Team des MTV Wangersen "nur" Platz sechs.
Zum Auftakt der Titelkämpfe kam es zum Kreisderby zwischen dem MTV Wangersen und dem SV Düdenbüttel. Die Düdenbütteler gingen leicht favorisiert in das Match, setzten sich in Satz eins auch sicher 11:6 durch. Danach verlief die Bgegnung ausgeglichen. Wangersen schien diesen Satz beim Stand von 9:8 für sich entscheiden zu können. Aber dazu fehlte am Ende die Cleverness. "Die noch recht junge Crew um Trainer Stephan Werner hätte aber etwas mehr Glück das Halbfinale erreichen können", so MTV-Pressewart Bernd Schnackenberg. Zum Einzug reicht es aber nicht, obwohl sich der MTV glatt mit 11:6 und 11:6 gegen den TV Jahn Schneverdingen durchsetzen konnte.
Im letzten Treffen der Vorrunde gegen den MTV Oldendorf/Celle reichte es nur zu einem Unentschieden. So blieb noch das Treffen um Rang fünf gegen den TV Jahn Walsrode. Doch der Kräfteverschleiß aus den vorherigen Partien war zu groß, so dass die 1:2-Niederlage nicht überraschend kam.