Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

20 Jahre mit eigener Praxis

Sönke Siebcken (Foto: Angela Farah)

Der Stader Heilpraktiker Sönke Siebcken ist u.a. Spezialist für Akupunktur und Traumabehandlung

sb. Stade. Seit 20 Jahren ist Sönke Siebcken (49) aus Stade als Heilpraktiker tätig. Der Fachmann hat sich auf Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) und klassische Akupunktur spezialisiert. Weitere Fachgebiete sind psychotherapeutische Begleitung, Coaching sowie Traumatherapie. Für letzteres hat Sönke Siebcken eine dreijährige Ausbildung in "Somatic Experiencing" absolviert.

Der gebürtige Hamburger hatte sich schon immer für die asiatische Kultur interessiert. Deshalb war ihm schon von Beginn seiner Ausbildung zum Heilpraktiker klar, dass er die Fachrichtung TCM einschlagen würde. So machte er von 1995 bis 1998 eine Ausbildung in klassischer Akupunktur und TCM und absolvierte zusätzlich ein dreimonatiges Intensivpraktikum an einer Fachklinik in Peking. Heute behandelt der Wahl-Stader mit Wohnsitz und Praxis im jungen Stadtteil Ottenbeck Patienten sowohl aus dem Landkreis Stade als auch aus den Nachbarlandkreisen.

Viele seiner Patienten leiden unter chronischen Krankheiten oder Schmerzen. Hinzu kommen psychosomatische Beschwerden und diverse Stresssymptome von Schlafstörungen bis zum klassischen Burn Out. "Wichtig ist mir, die Ursache der Beschwerden zu finden und zu behandeln", sagt Sönke Siebcken. "Dazu sind TCM und klassische Akupunktur in vielen Fällen bestens geeignet."

Manche Beschwerden wie Übererregbarkeit, Panik, Depression oder chronische Beschwerden haben ihre Ursache in einem Trauma. "Ein Trauma wird oft nicht durch ein klassisches Verbrechen oder Kriege hervorgerufen, wie wir es aus dem Fernsehen kennen", erklärt Sönke Siebcken. "Vielmehr ist ein Trauma jedes Ereignis, das unsere Schutzhülle verletzt und uns mit einem Gefühl der Überwältigung und Hilflosigkeit zurücklässt. Beispiele hierfür wären ein Sturz, eine zahnmedizinische Behandlung, eine Verletzung oder der Verlust eines nahen Menschen."

Für die Behandlung von Traumata hat sich Söncke Siebcken drei Jahre lang in einem neuen Verfahren weitergebildet: dem "Somatic Experiencing". Die Therapie erfolgt meistens im Gespräch. Dabei werden ganz langsam und Schritt für Schritt im Trauma entstandene Energieblockaden im Nervensystem gelöst. Dabei ist es sogar möglich, ohne Inhalt oder Erinnerung zu arbeiten, wenn das Ereignis emotional zu belastend erscheint.

Sönke Siebcken
Claus-von-Stauffenberg-Weg 29 in Stade
Tel. 04141 - 41 14 98
http://www.siebcken.de