Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

25 Jahre EDEKA-Markt Dankersstraße in Stade: Einkaufen wie bei Tante Emma

Jens Foltmer in der kleinen Abteilung für Geschenkartikel und Blumen Fotos: sb
 
Der EDEKA-Markt von Jens Foltmer an der Dankersstraße

Gemütlich und familiär: Der Edekamarkt Dankersstraße bietet alles auf 280 Quadratmetern

sb. Stade. Vor 25 Jahren eröffnete Kaufmann Jens Foltmer seinen ersten Supermarkt in Stade an der Dankersstraße 78. Heute führt er in der Hansestadt drei Lebensmittelgeschäfte: Hinzu kamen der Markt Am Hohenwedel in 2006 und der Markt Harsefelder Straße in 2016. Das Jubiläum an der Dankersstraße wird noch bis Samstag mit vielen Angeboten gefeiert.

Jens Foltmer ist Lebensmittelkaufmann in vierter Generation. Der gebürtige Cuxhavener absolvierte seine Ausbildung in einem SPAR-Markt in seiner Heimat. Anschließend leitete er mehrere Märkte der Lebensmittelkette in Norddeutschland, bevor er im November 1992 den SPAR-Markt Viets an der Dankersstraße in Stade übernahm. 2006 wurde die SPAR von der EDEKA übernommen. Seitdem handeln Jens Foltmer und sein Team unter dem Dach des genossenschaftlichen Unternehmerverbunds mit dem blauen "E" auf gelbem Untergrund.
In dem EDEKA-Markt Dankersstraße geht es sehr familiär zu. Mit nur 280 Quadratmetern Verkaufsfläche ist der Laden überschaubar und persönlich. Das zwölfköpfige Mitarbeiterteam, darunter ein Auszubildender, kennt viele Kunden mit Namen und nimmt sich auch mal Zeit für einen kurzen Klönschnack. "Im Stader Stadtteil Kopenkamp bin ich ein Nahversorger, bei dem man den Einkauf gern mit einem kleinen Spaziergang verbindet", sagt Jens Foltmer. Dem entsprechend gehören sowohl viele Senioren als auch junge Familien mit kleinen Kindern zum festen Kundenstamm.

Die Frischetheke gehört für Jens Foltmer ganz klar zum Ladenkonzept. "Vielen Kunden ist es wichtig, rund um Fleisch, Wurst, Käse und Salate bedient zu werden und auch kleine Mengen zu bekommen", sagt er. "Das ist zwar zeit- und kostenintensiv, aber einer meiner festen Serviceangebote."

Rund 5.000 Artikel gehören beim EDEKA-Markt Dankersstraße zum ständigen Sortiment. Die Ware reicht von regional bis international, vom Jithofer Käse aus Bargstedt bis zu Wein aus Südamerika, von Eiern von der Stader Geest bis zu Bananen aus Kolumbien. Einzigartig ist beim EDEKA-Markt Dankersstraße die Abteilung für Blumen und Geschenkartikel. Diese wird von seiner Frau Sabine Foltmer mit viel Liebe zum Detail saisonal gestaltet und ist Augenweide und Fundgrube zugleich.

Natürlich hat sich in den vergangenen 25 Jahren in dem Markt viel geändert. "Platz zum Expandieren haben wir an diesem Standort nicht", sagt Jens Foltmer, der in seiner Freizeit begeisterter Sportschütze beim Schützenverein Wiepenkathen ist und drei erwachsene Kinder hat. "Wir nehmen jedoch ständig kleinere Neuerungen vor, tauschen mal einen Kühltresen aus, erneuern den Kassenbereich oder führen optische Veränderungen durch." 2007 war der Laden an der Dankersstraße der erste Supermarkt im ganzen Landkreis, der Kühlregale mit Türen einführte - ganz nach dem Motto "Zuhause lassen Sie ihren Kühlschrank schließlich auch nicht offen stehen." "Innerhalb kürzester Zeit zogen viele Supermärkte mit dieser Idee nach. Aber damals war ich in diesem Bereich Vorreiter", erinnert sich der Stader Kaufmann.

Langjährige Ladengeschichte

Die Geschichte des EDEKA-Marktes an der Dankersstraße begann bereits vor mehr als 60 Jahren. Damals eröffnete Familie Viets einen Laden für Lebensmittel und Dinge des täglichen Bedarfs. Im Jahr 1952 erfolgte die erste Geschäftserweiterung, 1977 entstand ein Anbau, der bis heute als Ladenfläche genutzt wird. Das ehemalige Wohnhaus, in dem alles begann, beherbergt jetzt Büro- und Sozialräume, die alte Speisekammer wird heute als Lastenaufzug genutzt.

Präsentkörbe als Geschenk

Ein Geschenk aus dem Supermarkt? Für Jens Foltmer und sein Team gehört das zum täglichen Geschäft. Ob Weihnachten, Geburtstag oder Jubiläum - bei Edeka Foltmer gibt es ganz individuell gefüllte Präsentkörbe in jeder Preisklasse.