Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

50 Jahre DRK-Pflegeheim Stade

Wann? 13.10.2017 13:00 Uhr

Das Seniorenheim heute
 
Das Richtfest wurde 1967 gefeiert Fotos: DRK

Ein halbes Jahrhundert für Senioren vor Ort

sb. Stade. Vor 50 Jahren öffnete das Alten- und Pflegeheim Stade des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) seine Türen an der Wendenstraße. Das Jubiläum wird mit einem Festakt für geladene Gäste sowie mit einem Tag der offenen Tür (s. unten) am Freitag, 13. Oktober, 13 bis 17 Uhr, gefeiert.

Nach 16 Monaten Bauzeit wurde die Einrichtung am 1. Oktober 1967 eröffnet. Damit hielten der Stader Architekt Max Horn und sein Mitarbeiter Johannes Rake den vereinbarten Termin auf den Tag genau ein. Auch die veranschlagten Baukosten von 2,5 Millionen Mark wurden nicht überschritten.

Damals bot das Alten- und Pflegeheim 87 Bewohnern ein Zuhause, davon 18 auf der Pflegestation. Schon damals wurden überwiegend Einzelzimmer eingerichtet. Hinzu kamen zwei Zimmer für Gäste, um Besuchern von auswärts eine Übernachtungsmöglichkeit zu bieten.

Immer wieder wurde das DRK-Haus aktuellen Gegebenheiten angepasst, renoviert und umgebaut. Ende 2015 wurde die größte Umbaumaßnahme der Einrichtung nach fünf Bauabschnitten erfolgreich abgeschlossen, die vier Jahre angedauert hatte. Dabei blieb kaum ein Raum unberührt. Dabei investierte das DRK rund zehn Millionen Euro. Unter anderem wurde ein Anbau erstellt und im Altbau die Zimmer und Bäder erneuert und vergrößert. Zudem erfolgte eine Umstrukturierung in Wohngruppen mit eigenem Aufenthaltsraum und eigener Küche. Seitdem entscheiden die Bewohner selbst, ob sie ihre Mahlzeiten in ihrer Wohngruppe oder im Speisesaal einnehmen. Zubereitet wird alles frisch im eigenen Haus. Für Bewohner mit Demenz gibt es einen eigenen Betreuungsbereich, der den Bedürfnissen dieser Patienten angepasst wurde.

Das DRK-Alten- und Pflegeheim Stade an der Wendenstraße bietet 172 Pflegeplätze mit 124 Einzel- und 24 Doppelzimmern. Die Bewohner erwartet eine komfortable Unterbringung auf hohem Niveau. Viele Zimmer verfügen sogar über einen eigenen Balkon mit einer schönen Aussicht ins Grüne. Ein zum Gelände gehörender großer Park lädt die Bewohner zu umfangreichen Spaziergängen ein. An regnerischen Tagen ist die hauseigene Caféteria ein beliebter Treffpunkt.

Zur Ausstattung der Zimmer gehört ein behindertengerechtes Bad. Eigene Möbel dürfen gern mitgebracht werden, auf Wunsch bzw. bei Bedarf wird ein Pflegebett zur Verfügung gestellt.

"Bei uns stehen die Senioren mit ihren Wünschen und Vorlieben im Vordergrund", sagt Einrichtungsleiterin Anette Dubbels. "Zur Unterhaltung bieten wir ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm und organisieren beispielsweise jeden Mittwoch mit dem eigenen Bus Einkaufsfahrten zum Wochenmarkt in die Stader Innenstadt." Weitere Aktivitäten wie gemeinsames Kochen, Lesen, Singen, Kegeln oder Gesprächsrunden macht den Senioren nicht nur Spaß, sondern fördert auch ihre Selbstständigkeit.

Neben der Grund- und Behandlungspflege für alle Pflegestufen besteht im DRK-Alten- und Pflegeheim Stade auch die Möglichkeit der Kurzzeitpflege. Als Palliativkompetente Pflegeeinrichtung bietet die Einrichtung auch die Palliativ-Pflege an. Für die an Demenz erkrankten Bewohner gibt es eine besondere, tagesstrukturierte Betreuung.

DRK-Alten- und Pflegeheim Stade
Wendenstraße 43
21680 Stade
Tel. 04141 - 60 76 41

Tag der offenen Tür

sb. Stade. Einen Blick hinter die Kulissen gewährt das Team des DRK-Alten- und Pflegeheims Stade am Freitag, 13. Oktober, ab 13 Uhr. Besucher haben die Gelegenheit, die Wohn- und Pflegeeinrichtung sowie die Mitarbeiter bei geführten Gästerundgängen kennen zu lernen.
Zudem lockt ein Unterhaltungsprogramm für jeden Geschmack. Das Jugendrotkreuz unterhält die kleinen Besucher mit Luftballonfliegen, Schminken, Glücksrad und Süßigkeiten. Auch die erwachsenen Gäste können sich auf kulinarische Leckereien sowie Kaffee und Kuchen freuen. Und weil zu einem richtigen Fest auch Musik gehört, gibt es folgendes musikalisches Begleitprogramm:
13 Uhr: Juraj Sivak am Piano im Spiegelsaal
13 Uhr: A-Capella-Band "8 to the Bar" im Speisesaal
14 Uhr: Gesangs- und Tanzeinlagen der DRK-Kindertagesstätte "Löwenzahn" aus Harsefeld im Spiegelsaal
14.30 Uhr: Gesangs- und Tanzeinlagen der DRK-Kindertagesstätte "Löwenzahn" aus Harsefeld im Speisesaal
15 Uhr: Stader Hafensänger im Speisesaal
15.30 Uhr: Stader Hafensänger im Spiegelsaal