Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Arbeitslosigkeit steigt im November leicht an

(bc/nw). Wie im November typisch, ist die Zahl der Arbeitslosen leicht angestiegen. Im Bezirk der Agentur für Arbeit Stade waren 15.588 Personen arbeitslos gemeldet. Gegenüber dem Vormonat stieg die Zahl um 113 Personen (plus 0,7 Prozent). Vor einem Jahr wurden 258 Arbeitslose (1,6 Prozent) mehr gezählt. Die Arbeitslosenquote beträgt 5,3 Prozent und liegt damit unter dem Wert des Vorjahres (5,5 Prozent).

Insgesamt kam es zu einem leichten Anstieg der Arbeitslosigkeit, wobei sich der regionale Arbeitsmarkt uneinheitlich entwickelte. Während der Landkreis Cuxhaven einen Anstieg von 3,3 Prozentpunkten im Vergleich zum Vormonat zu verzeichnen hatte, sank die Arbeitslosigkeit im Landkreis Rotenburg um 1,6 Prozentpunkte und im Landkreis Stade um 0,3 Prozentpunkte. Die Zunahme betraf alle Personengruppen, lediglich in der Gruppe der Jüngeren unter 25 Jahren gab es einen Rückgang (-2,8 Prozent).

„Der regionale Arbeitsmarkt zeigt sich weiterhin robust. Einen moderaten, saisonbedingten Anstieg in den Wintermonaten, besonders im nördlichen Elbe-Weser-Raum, haben wir in den letzten Jahren immer wieder zu verzeichnen, “ erläutert Dagmar Froelich, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Stade. Eine generelle Eintrübung auf dem Arbeitsmarkt sei nicht zu erkennen. Es sei aber davon auszugehen, dass die Arbeitslosigkeit in den kommenden Monaten weiter ansteigen werde. Für Unternehmen im Bau- und Dachdeckerhandwerk sowie im Garten- und Landschaftsbau beginne am 1. Dezember die Schlechtwetterzeit.