Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Bezahlen im Vorübergehen

Kreissparkassen-Azubis unterstützten die Aktion "Bienen sind Leben" mit einer Spende (Foto: Kreissparkasse Stade)

Auszubildende der Kreissparkasse Stade stellten Kunden neues Bezahlverfahren "girogo" vor

(tp). Schrittweise werden jetzt alle neuen Sparkassen-Cards der Kreissparkasse Stade mit der modernen und praktischen NFC-Technologie ausgestattet. NFC ist die Abkürzung für "Near Field Communication" – eine drahtlose Übertragungstechnik, die das kontaktlose Bezahlen mit einer integrierten elektronischen Geldbörse ermöglicht.
Die Börse kann mit bis zu 200 Euro aufgeladen werden. Mit "girogo" bezahlt man "im Vorübergehen". Die Karte muss weder in ein Terminal eingeführt noch muss umständlich eine PIN eingegeben werden. Je nach Art des Terminals halten Kunden die Karte zum Bezahlen an den externen Kartenleser, den Leser am Display des Terminals oder den Leser, der seitlich am Terminal angebracht ist.
Die Auszubildenden haben in den Filialen im Kreisgebiet die Zahlungsfunktion präsentiert. Kunden konnten mit ihrer neuen Sparkassen-Card Produkte kaufen.
Profitiert hat hier der Umweltfonds der Kreissparkasse Stade. Es wurden Imkereiprodukte verkauft. Die Erlöse gehen zugunsten des Umweltfonds-Projektes "Bienen sind Leben". Jedes Jahr können Neuimker sich bis zum 15. Dezember für eine Förderung bewerben. Der Erlös der Auszubildendenaktion von 400,11 Euro, fließt direkt in das Projekt.
www.bienen-sind-leben.de