Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Einkäufe schnell und einfach bezahlen

Die Electronic Banking-Experten mit Karten und Terminals für Girogo: v.l. Bernd Otto (Spk. Harburg-Buxtehude), Markus Schade (KSK Stade) und Lutz Erlach (Spk. Stade-Altes Land) (Foto: oh)

"girogo spart viel Zeit an der Kasse"

(sb). Jeder kennt das Problem, wenn man an der Kasse beim kleinen Einkauf passend bezahlen möchte. Es dauert, bis die richtigen Münzen endlich zusammengesucht sind. Die Sparkassen bieten ihren Kunden jetzt mit ihrer neuen Bezahlfunktion "girogo" die schnellste Lösung.
Bereits im Jahr 2012 haben die Sparkasse Harburg-Buxtehude, die Kreissparkasse Stade und die Sparkasse Stade-Altes Land begonnen, ihre Kunden mit neuen SparkassenCards auszustatten. Jetzt erhalten tausende weitere Kunden der drei Kreditinstitute eine neue Karte. Bewährte Funktionen bleiben erhalten, neu ist der NFC-Chip auf der Karte.
„Die NFC-Technik basiert auf Funkkontakt zwischen Karte und Kartenleser.“ erläutert Lutz Erlach, Electronic Banking Berater der Sparkasse Stade Altes Land das Prinzip von "girogo". „Bei Beträgen bis 20 Euro reicht es, die SparkassenCard im Geschäft kurz an das Lesegerät des Händlers zu halten, schon wird die Bezahlung ausgelöst. Die Eingabe der PIN oder ein Warten auf den Beleg zum unterschreiben entfällt.“ ergänzt Markus Schade, Fachberater Electronic Banking von der Kreissparkasse Stade. Diverse Händler in der Region werden in Kürze ihren Kunden das schnellste Bezahlen möglich machen.
Bernd Otto, Abteilungsleiter Electronic Banking bei der Sparkasse Harburg-Buxtehude empfiehlt, sich bei Fragen direkt in der Sparkasse beraten zu lassen: „Jeder Kunde kann durch das vorherige Laden seiner Karte die ,girogo'-Funktion selbst aktivieren.“ Welche Händler ihren Kunden bereits jetzt girogo als Bezahlverfahren anbieten, erfährt man unter www.girogo.de. Die Liste dort wird laufend aktualisiert.