Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Entertainment pur dank neuer digitaler Technik beim "alpa bowl Stade"

Karl-Heinz (hinten), Brigitte und Torben Gaiser (Foto: sb)
 
Im alpa bowl Stade wird auch Billiard gespielt (Foto: Martin Elsen)
sb. Stade. Von der Mechanik der 1960er Jahren mit einem Sprung ins digitale 21. Jahrhundert - diese Zeitreise hat kürzlich die Bowling-Technik bei "alpa bowl Stade" gemacht. Inhaberfamilie Gaiser hat dafür richtig viel Geld in die Hand genommen: Rund eine halbe Million Euro hat der komplette Umbau gekostet. "Aber es hat sich gelohnt", sind sich Karl-Heinz und Brigitte Gaiser sowie Junior-Chef Torben Gaiser einig. "Nicht nur wir, vor allem unsere Gäste sind durchweg begeistert von den vielen neuen Spielmöglichkeiten."

Vor 30 Jahren übernahm Familie Gaiser das "alpa bowl Stade". Den Namen - ein Wortspiel der Vorbesitzer-Vornamen Alfred und Paula - behielten sie bei. "Damals war die Technik der Bowlinganlage bereits 20 Jahre alt", erzählt Torben Gaiser. "Alles funktionierte rein mechanisch - mit vielen Rädchen und Schrauben. Die Wartungs- und Reparaturkosten waren immens und die Ersatzteilbeschaffung wurde immer komplizierter." Deshalb entschied sich Familie Gaiser, in etwas vollkommen Neues zu investieren. Die Mechanik wurde gegen elektrische Bauteile ausgetauscht und sowohl das Computersystem als auch die Anzeigetafeln über den Bahnen erneuert. Zusätzlich wurde in das innovative Spielesystem BES-X investiert. "Dadurch ist bei uns das Bowling jetzt Entertainment pur", erzählt Karl-Heinz Gaiser. "Reines Bälle runterwerfen und Punkte zählen war gestern. Heute wird bei uns richtig gespielt." Burgenschlachten, Monsterbowling oder Bogenschießen sind nur drei der vielen tollen Angebote. "Viele Spiele sind insbesondere auf Kindergeburtstagen der absolute Renner", sagt Torben Gaiser. "Zudem besteht jetzt die Möglichkeit, gleich nach dem Spiel Ergebnisse und Bilder auf facebook zu posten."

Neben Bowling bietet das "alpa bowl Stade" auch Kegeln, Billiard, Snooker, Dart, Tischkicker und Air Hockey. Zudem gibt es eine tolle Kinderwelt mit zweistöckigem Tobe-Labyrinth. 

"Wir sehen uns als Familiencenter und Treffpunkt", sagt Brigitte Gaiser. "Auch unsere Gastronomie ist sehr beliebt. Es gibt durchaus Gäste, die nur zum Essen zu uns kommen und die gute Küche und die Atmosphäre genießen." Es geht aber auch beides: Entweder wird erst gegessen und dann gespielt - oder umgekehrt.

Bowlen und Schlemmen - beim "alpa bowl Stade" geht beides:

• Beim Frühstücksbowling bedienen sich die Gäste zunächst ab 10 Uhr am reichhaltigen Frühstücksbüfett. Ab 11 Uhr gibt es dazu vier Bowling-Spiele. Der Preis: Inklusive Leihschuhe zahlen Erwachsene 23,90 Euro und Kinder bis zwölf Jahre 14 Euro. Nur frühstücken kostet 14 Euro. Termine: Ab dem 22. Oktober jeden Sonntag außer 12. November, 10. Dezember, 26. Dezember, 21. Januar und 25. Februar. Hintergrund: An diesen Tagen gibt es Schnitzelbowling.

• Beim Schnitzelbowling spielen die Teilnehmer ab 10.30 Uhr drei Bowlingspiele. Ab zirka 13 Uhr eröffnen "alpa bowl Stade"-Küchenchef Karl-Heinz Karsch und sein Team dann das große Schnitzelbüfett. Der Preis: Inklusive Leihschuhe zahlen Erwachsene 24,90 Euro und Kinder bis zwölf Jahre 14,90 Euro. Nur Schnitzelbüfett kostet 14,90 Euro. Termine: s. oben.

• Reservierung erbeten unter Tel. 04141 - 666 06.

alpa bowl Stade
Rudolf-Diesel-Straße 3
21684 Stade
Tel. 04141 - 666 06
http://www.alpa-bowl.de