Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ergo Stade: Zufriedene Kunden im Vordergrund

Das ERGO-Team (v. li.): Juniorpartner Hans-Christian Schrötke, Seniorpartner Rainer Müller, Vertriebsassistent Christopher Stüven, Juniorpartner Lars Limgrön, Geschäftsstellen-Leiter Roger aus den Erlen-Stüven und die Vertriebsassistentinnen Maria Trademann und Ute Böhning. Auf dem Foto fehlt Administratorin Silvia Stüven (Foto: Ergo)

Agentur von Roger aus den Erlen-Stüven zur Ergo-Geschäftsstelle ernannt

sb. Stade. "Versichern heißt verstehen - dieses Motto steht bei uns im Interesse unserer Kunden stets im Vordergrund“, sagt Roger aus den Erlen-Stüven, Leiter der frisch ernannten Ergo-Geschäftsstelle Stade. Und der Erfolg bei den Kunden gibt ihm Recht. Was vor rund neun Jahren als kleine „Zwei-Mann-Agentur“ im Ergo-Versicherungskonzern begann, wurde vor Kurzem mit der Ernennung zur Ergo-Geschäftsstelle Stade belohnt.

Ein derart schnelles Erklimmen der Karriereleiter ist selbst bei einer so großen Versicherungsgesellschaft wie der Ergo sehr ungewöhnlich. „Der Dank hierfür gilt unseren Kunden, deren Nachfrage, Vertrauen, Akzeptanz und Treue uns so weit gebracht hat“, erläutert der Geschäftsstellenleiter. Folgerichtig wurde der stetig steigenden Kundennachfrage auch personell Rechnung getragen. Mittlerweile kümmert sich ein achtköpfiges Team um die Belange von Kunden und Interessenten. „Das ist die zweite Säule unseres Erfolgs. Ein motiviertes Team aus Spezialisten ihres Fachs wirkt sich natürlich positiv auf die Beratungsqualität aus“, hebt Roger aus den Erlen-Stüven sein Team mit Stolz hervor. Dieses wird in noch diesem Jahr um
einen weiteren Vertriebsassistenten und einem Auszubildenden verstärkt.

Die Kunden wissen dies zu schätzen. Denn neben den „üblichen“ Versicherungsdienstleistungen kann die Ergo-Geschäftsstelle Stade auch beachtliche Erfolge in Sachen Baufinanzierungen oder Spezialversicherungen nachweisen. Die Kompetenz im Netzwerk reicht hin bis zur Anlagenberatung. Schließlich laufen kapitalbildende Verträge irgendwann auch mal aus. „Unsere Kunden sind dann dankbar für unsere anschließende Beratung. Dass dieser Service dazugehören muss, haben wir verstanden“, so Roger aus den Erlen-Stüven.