Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Flugzeugbauer von Airbus renovierten die "Wärmestube" in Stade

Die engagierten Flugzeugbauer und Ehrenamtliche der "Wärmestube" Stade (Foto: Airbus)

Türen, Fensterrahmen und Wände mit neuem Anstrich

tp. Stade. Rund 20 Abteilungsleiter des Flugzeugbauers Airbus in Stade haben im Rahmen der Aktion "Glückspfennig“ die "Wärmestube" für Obdachlose an der Schiffertorsstraße renoviert. Türen, Fensterrahmen und Wände erhielten einen neuen Anstrich.

Bei der Aktion „Glückspfennig“ stiften Airbus-Mitarbeiter freiwillig die Cent-Beträge ihres Monatsgehalts. Das Unternehmen verdoppelt dann die Summe. Das Geld wird an Projekte in der Umgebung der Airbus-Werke in Stade, Hamburg, Bremen oder Buxtehude gespendet.

Volker Strupat, verantwortlich für die "Glückspfennig"-Aktion bei Airbus in Stade, hatte spontan die Idee des Renovierungseinsatzes in der "Wärmestube" und organisierte mit seiner Kollegin Maxi Jahnke sowie den Abteilungsleitern die Arbeiten.

Dank des Engagements des gemeinnützigen Trägervereins "Wärmestube" erhalten Obdachlose seit 18 Jahren gegen einen geringen Betrag Frühstück und Mittagessen.