Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Handwerksforum 2013: Gute Leistungen würdigen

Die geehrten Innungsbesten und Meister 2012 (Foto: tp)

Handwerk ist bei der Fachkräftesicherung auf einem guten Weg



sb. Stade.
Die Handwerkswochen, in denen sich die Handwerksinnungen im Landkreis Stade treffen, Informationen austauschen und sich weiterbilden, neigen sich dem Ende zu. In diesem Jahr war die Samtgemeinde Lühe Gastgeber der Versammlungen. Krönender Abschluss des Aktionszeitraums ist das Handwerksforum am Samstag, 23. November, im Stadeum. Gastredner ist Enak Ferlemann, Mitglied des Bundestags und Parlamentarischer Staatssekretär.
„Ein wichtiger Bestandteil des Festaktes ist die Würdigung unseres erfolgreichen Nachwuchses“, sagt Detlef Böckmann, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Stade. „Dazu gehört die Ehrung der Innungsbesten. In diesem Jahr sind es 37 junge Leute, die ihre Gesellenprüfung mindestens mit der Note zwei bestanden haben.“ Zudem wird 28 neuen Jungmeistern zu ihrem Meisterbrief gratuliert. „Die Würdigung guter Leistungen ist ein wichtiger Schritt im Kampf gegen den Fachkräftemangel“, sagt Detlef Böckmann.
Der Landkreis Stade ist in der Ausbildung von jungen Handwerkern gut aufgestellt. Im September 2013 gab es in der Region 492 Lehrlinge, ein Jahr davor waren es 456. Das sei ein hohes Niveau, das es zu halten gilt, so Böckmann. Gute Chancen bei der Fachkräftesicherung sieht der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Stade nicht nur in einer guten Aus-, sondern auch in einer vielseitigen Weiterbildung. Zudem müsse das Betriebsklima stimmen. „Regelmäßiges Lob ist genauso wichtig wie eine gute Bezahlung“, sagt Böckmann.

Enak Ferlemann spricht über die Zukunft des Handwerks

Für den Festvortrag des Handwerksforums hat die Kreishandwerkerschaft Stade den Parlamentarischen Staatssekretär und Bundestagsmitglied Enak Ferlemann (50, CDU) eingeladen. Das Thema des Vortrags lautet: „Handwerk hat Zukunft“.
Enak Ferlemann ist gebürtiger Niedersachse. Geboren wurde er in Bad Rothenfelde im Landkreis Osnabrück. Dort wuchs er mit vier Geschwistern.
Heute wohnt Ferlemann im Landkreis Cuxhaven und ist seit 1999 Vorsitzender des CDU-Bezirksverbandes Stade für den Elbe-Weser-Raum. Mitglied des Deutschen Bundestags ist der Politiker seit dem Jahr 2002. Im Oktober 2009 wurde Ferlemann Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung.
Enak Ferlemann ist verheiratet und hat zwei Kinder.