Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Hobby zum Beruf gemacht: 15 Jahre "Das Radhaus" in Stade

Hans-Peter Möck ist selbst begeisterter und erfahrener Rennradfahrer
 
Azubi Waldemar Lich lernt bei „Das Radhaus“ Einzelhandelskaufmann

Schon als Jugendlicher war Hans-Peter Möck begeisterter Rennradfahrer


sb. Stade. Vor 15 Jahren eröffnete Hans-Peter Möck (55) sein Fachgeschäft „Das Radhaus“ in Stade. Das Jubiläum feiert er mit diversen Angeboten und Aktionen bis zum 15. August.

Mit zwölf Jahren fuhr der junge Hans-Peter sein erstes Radrennen nahe seines Wohnorts im südlichen Schleswig-Holstein. „Mein erstes Rennrad stellte mir mein Sportverein“, erinnert sich der begeisterte Radsportler. „Auf mein erstes eigenes habe ich später gespart.“

Nach der Schule lernte Hans-Peter Möck Einzelhandelskaufmann und stieg 1980 in die Fahrradbranche ein. Für mehrere Unternehmen war er bundesweit sowie in der Schweiz im Vertrieb, im Produktmanagement und in der Qualitätskontrolle tätig. Das Fahrrad beherrschte auch sein Privatleben: Der junge Sportler nahm in ganz Europa an mehr als 1.000 Rennen teil, fuhr von 1982 bis 1986 für Deutschland sogar in der Bundesliga und belegte einige Top-Ten-Platzierungen.

Die Eröffnung eines eigenen Fahrrad-Fachgeschäfts im Jahr 2000 war für Hans-Peter Möck eine logische Konsequenz seiner Karriere. „Stade kannte ich durch Verwandte und die Stadt bot Potenzial für einen Radladen“, begründet der Unternehmer seine Standortwahl. Bis 2012 befand sich „Das Radhaus“ in der Altländer Straße, dann erfolgte ein Umzug in die Bremervörder Straße 78. „Am neuen Standort habe ich mehr Platz im Verkauf, in der Werkstatt und im Lager“, sagt Hans-Peter Möck. „Der Umzug war eine gute Entscheidung. Ich habe viele Kunden mitgenommen und viele neu hinzugewonnen.“

„Das Radhaus“ ist auch Ausbildungsbetrieb: Zurzeit lernt Waldemar Lich dort im zweiten Jahr Einzelhandelskaufmann in der Fachrichtung Fahrrad.

Von Rennrad bis Citybike nach Maß

Gute Beratung, gute Auswahl und gute Qualität - das ist das Erfolgrezept von Fahrrad-Fachhändler Hans-Peter Möck. „Ein gutes Fahrrad muss zu seinem Nutzer passen“, sagt er. „Das betrifft sowohl die individuellen Ansprüche als auch die Körpermaße und Gewohnheiten des Fahrers.“

Deshalb bietet Hans-Peter Möck seinen Kunden einen speziellen Meßservice an. Dabei werden sowohl die Körpergröße als auch einzelne Komponenten wie Armlänge und Schritthöhe exakt ermittelt. Anhand der Daten wird dann das Fahrrad individuell an den Fahrer angepasst. „Wer vorher beim Radeln beispielsweise über Rückenschmerzen klagte, kann danach wieder schmerzfrei in die Pedale treten“, sagt Hans-Peter Möck.

Das Sortiment von „Das Radhaus“ lässt keine Wünsche offen. Für die Kleinsten gibt es Kindersitze und XS-Fahrräder, gefolgt von coolen Jugendrädern und jeder Menge Bikes für Erwachsene. Egal ob Citybike, Faltrad, Holland-Rad, Mountain- oder E-Bike - die Auswahl bei „Das Radhaus“ sucht in der Region ihresgleichen.

Im Bereich Rennräder und Rennradzubehör ist „Das Radhaus“ besonders stark. „Zehn bis 15 Rennräder habe ich ständig im Sortiment, hinzu kommen Spezialräder“, erzählt Hans-Peter Möck. Auch hier profitieren die Kunden von der modernen Vermessung des Körpers. „Jeder Rennradfahrer hat seine Lieblings-Sitzposition, die es von der Lenker- bis zur Satteleinstellung zu berücksichtigen gilt“, erklärt der Fachmann.

Kurz notiert

• Für Wartungs- und Reparaturarbeiten empfiehlt Hans-Peter Möck seinen kompetenten Werkstatt-Service.

• Reifenplatten nach Feierabend oder am Sonntag? Für diesen Fall hält „Das Radhaus“ einen Fahrradschlauch-Automaten des Herstellers bereit.

• Fahrrad-Zubehör von der Packtasche bis zum Helm runden das Angebot bei „Das Radhaus“ ab.

• Jeden Samstag um 14 Uhr kommen Fahrrad-Freunde bei „Das Radhaus“ zum offenen Trainingstreff zusammen. Gemeinsam werden dann innerhalb von zwei Stunden zwischen 50 und 60 Kilometer gefahren. Interessierte sind willkommen.
u Geöffnet ist „Das Radhaus“ montags bis freitags von 9.30 bis 18.30 Uhr, samstags von 9.30 bis 14 Uhr (im Winter andere Zeiten).