Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Hoffest bei Gorgs / Öfen und Fliesen von klassisch bis vintage

Berieten die Besucher des Hoffestes zum Thema Ofen und Fliesen: Claus Gorgs (v. li.), Thomas Lührs und Stefan Küver
lt. Harsefeld. Den gelungenen Generationswechsel bei der Firma Gorgs Fliesen- und Ofenkultur feierten am vergangenen Samstag viele Besucher in Harsefeld. Beim Tag der offenen Tür mit Hoffest nutzten die Gäste die Gelegenheit, sich über die neuesten Trends zu informieren und mit den Geschwistern Katja und Claus Gorgs sowie deren erfahrenem Team auf die Zukunft anzustoßen.
Lokale Wirtschaft
"Das Hoffest ist eine tolle Möglichkeit, unseren Kunden das ganze Leistungsspektrum zu zeigen", sagt Claus Gorgs, der die Firma von seinem Vater Hans Dieter Gorgs übernommen hat. Viele wüssten nämlich gar nicht, dass an zwei ca. 150 Meter entfernt liegenden Standorten in Harsefeld ein Rundum-Service sowohl im Bereich Öfen als auch im Bereich Fliesen angeboten werde.
Im schmucken Fachwerkhaus an der Mittelstraße befindet sich die Ofenausstellung mit rund 40 verschiedenen Modellen. Derzeit seien vor allem eckige Öfen mit großen Sichtfenstern beliebt, so Fachberater Jörn Schütz. Eine Alternative für alle, die kein Holz schleppen aber trotzdem nicht auf ein gemütliches Feuer im Wohnzimmer verzichten wollen, seien zudem die modernen Gasfeuerstellen, mit Keramikteilen in Holzoptik, die sich per Fernbedienung und App bedienen lassen.
Bei den Fliesen geht der Trend zu immer größeren Formaten, so Gorgs-Geschäftsführer Thomas Lührs. So konnten Besucher des Hoffestes auch die 1 x 3 Meter große Maxi-Fliese bestaunen, die vor allem in Badezimmern verlegt wird und - so wie alle großen Fliesen - deutlich leichter zu reinigen ist als kleinere Fliesen mit höherem Fugenanteil.
Bei Gorgs bekommen die Kunden neben der klassischen weißen Fliese, die noch immer am häufigsten ausgesucht wird, übrigens auch schicke Vintage-Fliesen, mit denen sich individuelle Akzente setzen lassen.
• www.gorgs.de