Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

IHK-Hauptgeschäftsführer Jörg Orlemann wechselt von Stade nach Kiel

Jörg Orlemann übernimmt am 1. April 2014 den Chefposten der IHK Kiel (Foto: oh)
Stade: Industrie- und Handelskammer | (nw/bo). Der Industrie- und Handelskammer Stade für den Elbe-Weser-Raum steht ein Führungswechsel ins Haus: Am 1. April 2014 wird der jetzige Hauptgeschäftsführer Jörg Orlemann den Chefposten der IHK Kiel von Dr. Jörn Biel übernehmen, der in den Ruhestand geht. Für den 46-jährigen Physiker Orlemann ist es ein konsequenter Schritt in seiner beruflichen Laufbahn und eine Herausforderung, auf die er sich freut.
„Wir bedauern es natürlich sehr, dass Jörg Orlemann geht, denn er hat die IHK Stade in den zehn Jahren seiner Tätigkeit hier mit vielen innovativen Projekten, einem verantwortungsvollen Kostenmanagement und einer vorausschauenden Personalpolitik zu einem modernen, leistungsfähigen Dienstleister für die Unternehmen der Region gemacht. Als seriöse und fachkundige Interessenvertretung der Wirtschaft genießt die IHK auch dank seines Engagements die Anerkennung von Politik und Verwaltung“, sagt IHK-Präsident Lothar Geißler. „Dafür sind wir ihm sehr dankbar.“ Es sei verständlich, dass er sich für seine persönliche Entwicklung nun noch mehr Verantwortung in einer größeren IHK wünsche. Seiner Nachfolgerin oder seinem Nachfolger hinterlasse er auf jeden Fall ein gut bestelltes Haus.
„Wir scheiden in bestem Einvernehmen und wünschen Herrn Orlemann für sein neues Amt alles Gute“, so Geißler. „Bis dahin liegen noch viele Monate intensiver gemeinsamer Arbeit vor uns, unter anderem die Suche nach einem guten Nachfolger, der der anspruchsvollen Aufgabe gerecht wird. Und in gewisser Weise bleibe Jörg Orlemann der IHK Stade auch erhalten: „Künftig werden die Stader noch engere Kontakte zur IHK Kiel haben. Je besser wir uns in der norddeutschen Kammervereinigung verständigen und zusammenrücken, desto besser können wir uns für die Interessen der norddeutschen Wirtschaftsregion stark machen.“