Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

IHK: Keine Neuplanung von SuedLink

(bc). Die Regierungsfraktionen in Berlin haben einen stärkeren Einsatz von Erdkabeln beim Bau von Stromtrassen beschlossen. Erdverkabelung soll Vorrang vor dem Freileitungsbau haben. Insbesondere das SuedLink-Projekt soll davon profitieren.
Am Dienstag forderte nun Niedersachsens Energieminister Stefan Wenzel den Netzbetreiber „Tennet“ auf, die Planung für das SuedLink-Projekt einzustellen und unter den geänderten Gegebenheiten eine neue Trassenführung zu erarbeiten. Die IHK Stade spricht sich gegen diese Forderung aus. „Wir unterstützen den Netzausbau ausdrücklich und haben uns in den vergangenen Jahren in die Gespräche um SuedLink eingebracht“, so IHK-Präsident Thomas Windgassen. Der Einsatz von Erdkabeln sei ein wirksames Mittel, jetzt aber eine vollständige Neuplanung zu fordern, werde dem Netzausbau großen Schaden zufügen.