Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

IHK vernetzt Frauen im Elbe-Weser-Raum

Corinna Nienstedt aus Hamburg berichtet von ihren Erfahrungen (Foto: IHK/Kronberg)
bc. Stade. Frauen aus dem Elbe-Weser-Raum, die sich in Familien- und Business-Netzwerken engagieren, möchte die IHK Stade künftig regelmäßig ein größeres Austauschforum bieten. „Es gibt viele Themen, die aktive Frauen in der Region verbinden“, sagt IHK-Hauptgeschäftsführerin Maike Bielfeldt.
Die Resonanz zur Auftaktveranstaltung war groß: Rund 90 Frauen aus der gesamten Region waren erschienen, um sich kennenzulernen und Pläne für weitere Aktionen zu schmieden. Dazu gab es drei Impulsvorträge. Corinna Nienstedt von der Handelskammer Hamburg veranschaulichte anhand von Beispielen aus dem Nachbarbundesland, wie Frauen in der Wirtschaft Beruf und Familie sinnvoll vereinbaren können und wie ein Familiensiegel für den Elbe-Weser-Raum gestaltet sein könnte. Social-Media-Manager Kristof Müller von der IHK Stade zeigte Wege auf, wie Frauen sich über Online-Netzwerke wie XING effizient vernetzen können, und IHK-Volkswirtin Katharina Zalewski stellte den von der IHK Stade geplanten Demografie-Atlas vor, der wichtige Daten für die Planung der unternehmerischen und regionalen Zukunft bieten soll.
• Interessierte Frauen können sich an die IHK Stade, Dr. Ulrike Pretzel, Tel.: 04141/524-189, E-Mail: ulrike.pretzel@stade.ihk.de, wenden.