Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Investitionen trotz Eurokrise bei Dow

sb. Stade. Der Chemiekonzern Dow Deutschland, der unter anderem in Stade-Bützfleth ansässig ist, blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2012 zurück. "Trotz der Eurokrise bauen wir unsere breite Produktionsbasis in Deutschland weiter aus", sagt Ralf Brinkmann, Präsident und Vorstandsvorsitzender von Dow Deutschland.
Die Produkte des Konzerns sind in fast allen Branchen vom Fahrzeug- und Maschinenbau über Energie- und Umwelttechnologie bis zur Pharmazie zu finden. Um allen Anforderungen zu genügen, errichtet Dow in seinem Werk in Stade gerade für rund 300 Millionen Euro ein neues, hocheffizientes Gaskraftwerk.
• In Deutschland machte Dow im Jahr 2012 einen Umsatz von 4.944 Millionen US-Dollar. 5.197 Mitarbeiter sind bundesweit bei dem Konzern mit Hauptsitz in Michigan beschäftigt.