Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Karrierestart an der Eisenfräse

Infos über "heiße Jobs" am Stand von Global Castings: Ausbilder Wolfgang Koll und die angehende Zerspanungsmechanikerin Emmely Moritz

Mach's wie Emmely (19): Viele tolle Ausbildungschancen in der Stader Chemie


tp. Stade.
Am Industriestandort Stade bieten die Chemie-Unternehmen zum Sommer noch viele interessante Ausbildungsplätze. Über Karrierechancen informierte die Branche am Mittwoch viele junge Besucher bei der Ausbildungsbörse Chemie im Berufsinformationszentrum BiZ. Lust auf buchstäblich "heiße Jobs" machte die Bützflether Industrie-Gießerei Global Castings.

Emmely Moritz (19) ist im ersten Lehrjahr zur Zerspanungsmechanikerin. Den klassischen Männerjob, bei dem maschinelles Fräsen und Bohren von Eisen gehört, lernt sie von dem erfahrenen Metallprofi Wolfgang Koll (51). Emmely hat sich nach der Fachhochschulreife ganz bewusst nach einem Beruf im Handwerk umgesehen und ist jetzt rundum zufrieden mit der Wahl. Als eine Karriere-Option steht ihr ein Ingenieursstudium offen.

Allgemein würden Fachkräfte händeringen gesucht, sagt Ausbilder Wolfgang Koll, z. B. Gießerei-Mechaniker. "Niemand bräuchte übrigens vor schwerem Heben zurückschrecken. Dazu gibt es Kräne. "Unsere zwölf Tonnen schweren Windrad-Bauteile aus Gusseisen hebt auch der stärkste Mann nicht per Hand."