Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kompetenzzentrum eröffnet

Der Bau des Kompetenzzentrum hat 4,5 Millionen Euro gekostet. Die Hälfte der Kosten übernimmt der Bund
Stade ist jetzt Seminar- und Schulungspunkt für Handwerker

at. Stade. Die Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade hat am Donnerstagmorgen das Kompetenzzentrum für innovative Gebäudetechnik in Stade feierlich eröffnet. Nach zweijähriger Bauzeit wird das Kompetenzzentrum als Schulungsort für die Bereiche Gebäudetechnik, Sanitär, Heizung, Klima und Elektronik dienen. Es soll sowohl Seminar- und Schulungspunkt sowie Informationsschwerpunkt für alle Interessierten sein.
Zu den ersten Gästen gehörten unter anderem Stades Bürgermeisterin Silvia Nieber und Landrat Michael Roesberg. Silvia Nieber bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen in den Standort Stade. Auch Michael Roesberg betonte, wie wichtig die Arbeit der Handwerkskammer für die Region ist.
Der Bau des Kompetenzzentrums hat rund 4,5 Millionen Euro gekostet. Aus EU-Mitteln fließen rund 1,1 Millionen Euro in den Bau, der Bund übernimmt rund die Hälfte der Kosten und circa 1,1 Millionen brachte die Handwerkskammer selbst auf.