Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Neues Unternehmerinnenforum in Stade

Waltraud Stürmer

Sozialdemokratische Frauen stellen sich Herausforderungen der Selbständigkeit

tp. Stader. Manche Unternehmerinnen sind bereits seit Jahrzehnten in Stade aktiv, andere haben gerade ein Geschäft gegründet. "Wir wollen wissen wie es ihnen in der Selbständigkeit ergeht", sagt (62) Waltraut Stürmer, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (ASF). Jetzt hat die aus 15 aktiven Mitgliedern bestehende ASF das Unternehmerinnenforum gegründet. Das Forum versteht sich als Diskussions-, Begegnungs- und Informationsplattform im SPD-Bürgerbüro an der Seminarstraße in Stade. Geplant sind dort jährlich mehrere Treffen, auf denen sich sozialdemokratische Frauen über die Herausforderungen der Selbständigkeit austauschen können.
Nach einer Klausurtagung, auf der Details zum neuen Forum erörtert wurden, fand jetzt die Gründungsveranstaltung des Unternehmerinnenforum für Stades Inhaberinnen im Einzelhandel und im Handwerk statt. Waltraud Stürmer, Airbus-Sekretärin im Ruhestand, war begeistert über die "sehr gute Stimmung, große Diskussionsfreude und eine nicht erwartete Themenvielfalt".
Ehrengast war Stades Bürgermeisterin Silvia Nieber (SPD), die mit den Teilnehmerinnen Probleme des Stader Einzelhandels diskutierte. Dabei ging es sichere Parkplätze, Rettungswege, Sauberkeit und Ordnung, die Attraktivitätssteigerung der Einkaufs-City abseits der Hökerstraße, städtische Events, Neubauten im historischen Altstadtkern und die Anziehungskraft des am Stadtrand liegenden Leichtbau-Kompetenzzentrums CFK-Valley für die Innenstadt.
Waltraud Stürmer sucht Themen-Anregungen für weitere Foren. Zudem sind Neuzugänge bei der ASF willkommen.
• Kontakt: Tel. 04141 - 408715.