Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Neues VW Nutzfahrzeugzentrum in Bützfleth

Wann? 10.03.2017 14:00 Uhr

Wo? VW Nutzfahrzeugzentrum, Obstmarschenweg 276, 21683 Stade DE
Autohaus-Geschäftsfüherin Carolin Spreckelsen (Mitte), Serviceleiter Holger Mohr (li. daneben) und ihr Team freuen sich auf die Eröffnung des neuen Nutzfahrzeugzentrums am Freitag
 
Kfz-Mechatroniker Frank Ludewig und Niklas Bookjans arbeiten gern in der hochmodern ausgestatteten Nutzfahrzeugwerkstatt
Stade: VW Nutzfahrzeugzentrum |

Das Autohaus Spreckelsen lädt am Freitag, 10. März, zur Eröffnungsfeier mit Crafter-Premiere ein

sb. Stade-Bützfleth. Gleich zwei Gründe zum Feiern gibt es am Freitag beim Autohaus Spreckelsen: Zum einen eröffnet das neue Nutzfahrzeugzentrum im Bützfleth am Obstmarschenweg. Zum anderen wird der neue VW Crafter dem gespannten Publikum vorgestellt. Gäste und Nutzfahrzeug-Interessierte sind ab 14 Uhr herzlich willkommen.

Mehr als 30 Jahre befand sich das VW Nutzfahrzeugzentrum des Autohauses Bützfleth am Standort Stade an der Schiffertorsstraße. „Die Halle schräg gegenüber des Haupthauses wurde jedoch zu klein“, sagt Geschäftsführerin Carolin Spreckelsen. „Einerseits aufgrund der stetig gestiegenen Kundennachfrage, andererseits ist die Modellpalette von VW in diesem Bereich stark angewachsen.“
Deshalb entschied sich das Familienunternehmen, das im vergangenen Jahr sein 90-jähriges Bestehen feierte, mit seinem Nutzfahrzeugzentrum nach Bützfleth in die ehemaligen Räume des Spreckelsen-„Direkt Express“ zu ziehen. Im Gegenzug siedelte „Direkt Express“, der besondere VW-Service für etwas ältere Fahrzeuge ab vier Jahren, nach Stade ins alte Nutzfahrzeugzentrum um.

„Von dem Tausch haben beide Seiten enorm profitiert“, sagt Serviceleiter Holger Mohr. „Unsere Nutzfahrzeugkunden haben jetzt in Bützfleth eine eigene Anlaufstelle mit viel Platz und allen Serviceleistungen unter einem Dach. Und unsere ,Direkt Express‘-Kunden haben an unserem Standort in Stade alle Möglichkeiten einer dem Wert des Fahrzeugs entsprechenden Reparatur und Wartung.“

Kunden profitieren von dem neuen VW Nutzfahrzeugzentrum in Bützfleth

Wenn ein Nutzfahrzeug gewartet oder repariert werden muss, dann muss es möglichst schnell gehen. Denn sein Besitzer benötigt das Auto jeden Tag, um Kunden zu besuchen oder Waren zu transportieren. „Mit unserem neuen Nutzfahrzeugzentrum in Bützfleth kommen wir diesem Kundenbedürfnis jetzt noch stärker entgegen“, sagt Holger Mohr, Serviceleiter beim Autohaus Spreckelsen. „Denn hier haben wir mehr Arbeitsplätze als am alten Standort in Stade, mehr geschultes Personal und bieten alle Leistungen unter einem Dach.“

Am neuen Standort arbeiten fünf auf Nutzfahrzeuge geschulte Mechatroniker, zwei Serviceberater und ein Serviceassistent, zwei Verkäufer, ein Lagerist sowie zwei Auszubildende. „Alle Mitarbeiter durchlaufen regelmäßig Lehrgänge und spezialisieren sich stetig“, betont Autohaus-Geschäftsführerin Carolin Spreckelsen. Die Werkstatt des Nutzfahrzeugzentrums verfügt über insgesamt acht Arbeitsplätze, große Hebebühnen für bis zu 6,5 Tonnen Traglast, einen Laser-Achsvermess-Stand sowie komplett neues Spezialwerkzeug. Und: Im Pannenfall können VW Nutzfahrzeuge jeder Größe in die Fachwerkstatt geschleppt werden.

Im Showroom in Bützfleth sowie auf der großen Freifläche wird die gesamte Produktpalette von VW Nutzfahrzeuge präsentiert. „Unsere gewerblichen Kunden können darauf vertrauen, dass sie und ihre Nutzfahrzeuge bei uns in den besten Händen sind“, betont Holger Mohr.

Der neue Crafter erfüllt die individuellsten Ansprüche

Mit bis zu 5,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht, größerem Ladevolumen (bis 18,4 m³) und 69 Abwandlungen des Grundmodells will der neue Volkswagen Crafter kundengerechte Funktionalität und alltagstaugliche Lösungen für individuelle Transportaufgaben aus allen Nutzungsbereichen bieten. Das Fahrzeug-Konzept wurde von Grund auf neu entwickelt - und zwar auf Basis konkreter Kundenwünsche. Dazu gehören ein optimierter Fahrerarbeitsplatz, besonders zuverlässige Motoren sowohl für Kurzstreckenbetrieb als auch für Langstreckenverkehr, wahlweise Front-, Heck- oder Allradantrieb sowie verschiedenste Einrichtungen im Heckbereich, um Werkzeuge oder Waren sicher von A nach B zu transportieren.


Chronik der VW Nutzfahrzeuge

Die Geschichte der Nutzfahrzeugfabrikation bei Volkswagen begann 1950 mit dem VW Transporter T1, vom Volksmund als VW-Bus oder Bulli bezeichnet. 1975 folgte der „große Bruder“ des Transporters, der VW LT, dessen Nachfolgemodell heute Crafter heißt.

1982 brachte VW als neues Nutzfahrzeugmodell den VW Caddy heraus, ein Pick-up auf Basis des Golf I. Ab 1989 wurde zusätzlich der etwas größere Pick-up VW Taro produziert. Sein Nachfolger wurde 2010 der VW Amarok.
1995 wurde VWN zur eigenen Marke im Volkswagenkonzern. Neben Nutzfahrzeugen gehören inzwischen auch für Privatpersonen interessante Modelle zur Angebotspalette, z.B. das wendige Wohnmobil „California“ und der Caddy Life als Familienlimousine.




VW Nutzfahrzeugzentrum
des Autohauses Spreckelsen
Obstmarschenweg 276
21683 Stade-Bützfleth
Tel. 04141 - 58 11
http://www.spreckelsen.de