Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Nicht nur auf den Nachbarn verlassen"

"Wie kann auch ich mich beteiligen?": Bürgermeisterin Silvia Nieber

Bürgermeisterin ruft Geschäftsleute zum Engagement für Stader City auf

tp. Stade. "Leisten wir auch alle einen Beitrag?": Diese kritische Frage stellt Stades Bürgermeisterin Silvia Nieber (SPD) in einem Rundschreiben der städtischen Wirtschaftsförderung, das kürzlich sämtliche Innenstadt-Kaufleute in Stade erhielten.

Damit rief die Verwaltungs-Chefin eher passive Geschäftsleute dazu auf, sich stärker an den publikumswirksamen Aktivitäten zu beteiligen. Derzeit ruht die finanzielle und personelle Last für Werbeaktionen insbesondere auf den ehrenamtlichen Mitlgiedern der seit mehr als vier Jahrzehnten bestehenden Werbe- und Standortgemeinschaft "Stade Aktuell".

Dank des unbezahlten Engagements der Vereinsmitglieder habe sich die Hansestadt Stade "zu einer äußerst lebenswerten Stadt entwickelt", so Nieber in dem Schreiben, das dem WOCHENBLATT vorliegt. Als Kundenmagnete nennt die Bürgermeisterin den Weihnachtsmarkt, die Regionalmesse "Stade Aktuell", verkaufsoffene Sonntage und das Altstadtfest. "Wir alle profitieren davon", so Bürgermeisterin Nieber, die alle bislang nicht Beteiligten "zum Nachdenken" aufruft.

Der Vorsitzende von "Stade Aktuell", Wolfgang Drusell, begrüßt die Initiative der Bürgermeisterin und erinnert daran, dass auch Nicht-Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft, darunter große Filialisten sowie einige Gastronomen, Vorteile von den Aktionen hätten.

Auch "Stade Aktuell"-Mitglied Hartmut Köhlmann von "Köhlmann Schlafkultur" findet den Aufruf "absolut okay". Köhlmann: "Wenn wir in einer Stadt ansässig sind, müssen wir auch gemeinsam etwas machen. Man darf sich nicht nur auf den Nachbarn verlassen."

• Tel. 0160 - 96613182, E-Mail: jochen@sander-mode.de (Jochen Köhler/Sander Mode).