Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Nordsee" hat den Pferdemarkt im Visier

Fisch-Schnellrestaurant sucht zentrales Ladenlokal in Stade

tp. Stade. Die Fisch-Schnellrestaurant-Kette "Nordsee" sucht in der Stader Altstadt geeignete Räume. Doch aktuell brauchen Fischhändler und Gastronomen in der Stader City keine Konkurrenz von dem großen Filialisten zu befürchten. Derzeit stehe die "Nordsee"-Immoblienabteilung in keinerlei konkreten Verhandlungen für den Standort Stade, sagt die Pressesprecherin der "Nordsee Holding GmbH", Jutta Rubach, auf WOCHENBLATT-Nachfrage.

Die Stadt Stade erfülle die entscheidenden Kriterien für bevorzugte "Nordsee"-Standorte, nämlich Magnetwirkung auf Kunden aus dem Umland (Zentralität) und Kaufkraft, so Jutta Rubach. Daher sei es für "Nordsee" grundsätzlich interessant, sich mittelfristig in Stade zu etablieren. Allerdings gebe es in der Stadt "nur ein paar ausgewählte Objekte, die für 'Nordsee' von Interesse wären", so Rubach. Der Laden sollte idealerweise im Bereich rund um den "Pferdemarkt" liegen, nicht größer als 200 Quadratmeter sein und eine Frontbreite von rund acht Metern aufweisen.

Beobachter blicken nun gespannt auf die Entwicklungen auf dem verwaisten Gelände mit der Ex-Hertie-Ruine, auf dem ein Hamburger Investor eine moderne Geschäfts-Immobilie mit verschieden großen Ladenlokalen errichten will.