Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Respekt vor Kundendaten

Klaus Hain ist stolz auf die Auszeichnung (Foto: tp/Wiese privat)
 
Die "Goldene Nuss"

"Goldene Nuss": Versicherungsagentur Carl Rehder GmbH zum zweiten Mal in Folge ausgezeichnet

tp. Freiburg/Hittfeld. Millionen Menschen hinterlassen Spuren im Internet. Respektvoller Umgang mit Kundendaten bei der Nutzung moderner Medien wurde jetzt auf regionaler Ebene mit dem Datenschutzpreis Goldene Nuss honoriert. Zum zweiten Mal in Folge ging die markante Trophäe in Form einer kindskopfgroßen Walnuss an die Versicherungsagentur Carl Rehder GmbH mit Niederlassungen in Freiburg im Landkreis Stade und in Hittfeld in der Gemeinde Seevetal.

Das Unternehmen setzte sich gegen drei weitere Wettbewerbsteilnehmer aus der Region durch. Den Preis nahm Carl Rehder-Geschäftsführer Klaus Hain (48) Anfang der Woche im Rahmen einer Feierstunde bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) Stade von der Initiatorin, der selbständigen Datenschutzberaterin Christa Wiese (67) aus Wingst im Kreis Cuxhaven entgegen.

Die Jury belohnte die teilnehmenden Firmen, wenn sie etwa eine schriftliche Einwilligung des Kunden zur Verwendung seiner Daten für Werbezwecke einholen oder Regelungen der Zugriffe auf die personenbezogegen Daten von Kunden oder Beschäftigten treffen. Ebenfalls positiv angerechnet wurden organisatorische Festlegungen für Auskunftsanfragen nach dem Bundesdatenschutzgesetz.

Pluspunkte gab es zudem für datenschutzrechtlich verbindliche vertragliche Regelungen mit externen Dienstleistern (Wartung etc.), für eine "Alarmkette" bei Datenpannen sowie für Mitarbeiterschulungen und Verschwiegenheitserklärungen.
"Alle genannten Aspekte wurden vom Sieger erfüllt - und das ist in der Versicherungsbranche vorbildlich. Quasi ein Leuchtturmprojekt, das eine Signalwirkung für alle Unternehmen haben soll", lobt Christa Wiese das Engagement der Carl Rehder GmbH, die nun ein Jahr lang Datenschutzberatung gratis bekommt. Der Geschäftsführer, Versicherungskaufmann Klaus Hain, habe seit seiner Auszeichnung vor zwei Jahren laufend die Umsetzung des betrieblichen Datenschutzes in seinem Unternehmen vorangetrieben.

Beispielsweise werden für den Abschluss einer Autoversicherung umfangreiche Angaben wie Besitz eines Wohnhauses oder Nutzungsart des Fahrzeugs benötigt. "Nach dem Eintrag in die Police werden sie sofort vollständig vom Firmenrechner gelöscht", versichert Klaus Hain. Versicherungsangebote per E-Mail werden ausschließlich als verschlüsselte Anhänge versandt. Auch die Daten auf den beruflich genutzten Laptops und Smartphones der neun Mitarbeiter sind verschlüsselt. Bei Verlust eines Gerätes wird sogar der Datenschutzbeauftragte des Landes Niedersachsen informiert. Die Daten können ausschließlich von autorisierten Personen online gelöscht werden. Bereits nach 30 Sekunden springt auf den Firmencomputern der Bildschirmschoner an. Er kann nur per Passwort deaktiviert werden. Die Carl Rehder GmbH gibt jährlich rund 2.500 Euro für den Datenschutz aus und führt in diesem Bereich regelmäßige Mitarbeiterschulungen durch.

Klaus Hain, der das seit 1920 bestehende Traditionsunternehmen in Hittfeld im Jahr 2013 erwarb und vor knapp einem Jahr um die Zweigstelle in Freiburg erweiterte, will auch am nächsten Wettbewerb "Goldene Nuss" in zwei Jahren teilnehmen und hat dabei der dritten Sieg in Folge vor Augen: "Vielleicht gelingt mir ja der Hattrick."

http://www.wingster-datenschutzpreis.de