Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Saisonkennzeichen nutzen

sb. Stade. Wer sein Fahrzeug nicht das ganze Jahr über nutzt, für den können Saisonkennzeichen sinnvoll sein. Darauf weist der TÜV Nord in Stade, Alte Dorfstraße, hin. Insbesondere Motorräder, Oldtimer, Cabrios oder Wohnmobile kommen oft nur in der warmen Jahreshälfte zum Einsatz.

„Mit dem Saisonkennzeichen spart der Fahrzeughalter Zeit und Geld“, weiß Hans-Hermann Vollmers, Leiter der Stader TÜV-Station, „denn er muss nicht zweimal im Jahr zur Zulassungsstelle, um sein Fahrzeug vorübergehend stillzulegen und wieder anzumelden.“ Zusätzlich entfallen in der Ruhephase die Kosten für KfZ-Steuer und Versicherungsbeitrag. Zudem lassen sich häufig bessere Konditionen bei der Versicherung erzielen.

Liegt der Termin für die Hauptuntersuchung außerhalb des Geltungszeitraums, muss das Fahrzeug erst im ersten Monat des nächsten Betriebszeitraums zur Prüfung. Außerhalb des festgelegten Betriebszeitraums dürfen Fahrzeuge mit Saisonkennzeichen nicht im öffentlichen Straßenverkehr genutzt werden. Das gilt auch fürs Parken. Während der Ruhephase muss das Fahrzeug auf einem Privatgrundstück stehen.