Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Spürbare Entlastung auf dem Arbeitsmarkt

(bc). Die Zahl der Arbeitslosen ist zum Ende des ersten Quartals deutlich zurückgegangen. Im Bezirk der Agentur für Arbeit Stade waren Ende März 16.660 Personen arbeitslos gemeldet. Gegenüber dem Vormonat sank die Zahl um 632 Personen. Die Arbeitslosenquote betrug 5,6 Prozent und lag damit unter dem Wert des Vorjahres (5,8 Prozent).

Alle drei Landkreise im Agenturbezirk haben von der positiven Entwicklung profitiert. Im Landkreis Cuxhaven betrug der Rückgang 3,4 Prozent, im Landkreis Stade 3,8 Prozent und im Landkreis Rotenburg/Wümme 3,9 Prozent. Der Rückgang war in allen Personengruppen zu verzeichnen, aber unterschiedlich stark ausgeprägt.

In der Gruppe der Jugendlichen unter 25-Jahren gab es laut Agenturangaben einen Rückgang von 5,7 Prozent (112 Personen), in der Gruppe der Älteren über 50 Jahre betrug er 3,4 Prozent (195 Personen). Am geringsten fiel der Rückgang in der Gruppe der 15- bis 20-Jährigen aus. Hier waren es nur 0,3 Prozent (eine Person).

„Nach der saisonal bedingten Zunahme der Arbeitslosigkeit im Januar und einem leichten Rückgang im Februar, verzeichnen wir im März den erwarteten deutlichen Rückgang der Arbeitslosenzahlen“, erläutert Dagmar Froelich, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Stade. Es habe vermehrt Einstellungen in den Außenberufen, in der Baubranche sowie im Tourismusbereich und der Gastronomie gegeben. Aufgrund der guten konjunkturellen Prognosen sei davon auszugehen, dass auch in den kommenden Monaten die Arbeitslosenzahlen weiter sinken werden.