Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Stader Gründungsforum: Der eigene Chef werden

Wann? 19.09.2013 18:00 Uhr

Wo? Seminarturnhalle, Seminarstraße 7, 21682 Stade DE
Das Gründungsforum findet in der Seminarturnhalle statt
Stade: Seminarturnhalle |

Gründungsforum in Stade berät zum Sprung in die Selbstständigkeit


sb. Stade. Auf dem Weg in die Selbstständigkeit müssen sehr viele Fragen beantwortet und Entscheidungen getroffen werden - von der Wahl der Rechtsform bis zur Finanzplanung, von der Standortfrage bis zur persönlichen Absicherung.
Rat holen können sich angehende Unternehmer auf dem Gründungsforum in Stade am Donnerstag, 19. September, in der Seminarturnhalle, Seminarstraße 7. Ab 18 Uhr gibt es dort interessante Fachvorträge und individuelle Gesprächsmöglichkeiten an Thementischen. Der Eintritt ist frei, eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Infos an den Thementischen

Das Gründungsforum bietet Thementische für folgende Bereiche: Businessplan, Recht, Steuern, Finanzierung, Gründung durch Frauen und Unternehmensnachfolge.

Verleihung des „Gründerstars“

Im Rahmen des Gründungsforums wird der Gründerpreis der Stader Region, genannt „Gründerstar“, in mehreren Kategorien verliehen. Er ist mit einem Geldpreis dotiert.

Die Mitglieder des Gründungsnetzwerks im Landkreis Stade

Veranstaltet wird das Gründungsforum vom Stader Gründungsnetzwerk (www.stader-gruendungsnetzwerk.de). Dazu gehören folgende Einrichtungen:
• Industrie- und Handelskammer Stade für den Elbe-Weser-Raum. Ansprechpartner: Frank Graalheer, Tel. 041 41 - 524-138, E-Mail: frank.graalheer@stade.ihk.de. Internet: www.stade.ihk24.de
• Handwerkskammer (HWK) Braunschweig-
Lüneburg-Stade, Ansprechpartner: Reiner Meier, Tel. 041 41 - 60 62-32, E-Mail: meier@hwk-bls.de, Internet: www.hwk-bls.de
• Wirtschaftsförderung Landkreis Stade GmbH, Anne-Kristin Metscher, Tel. 041 41 - 80 06-14, E-Mail: info@wf-stade.de, Internet: www.wf-stade.de
• Hansestadt Stade Wirtschaftsförderung, Ansprechpartner: Thomas Friedrichs, Tel. 041 41 - 401-140, E-Mail: wirtschaftsfoerderung@stadt-stade.de, Internet: www.stade.de
• Wirtschaftsförderung Stadt Buxtehude, Ansprechpartnerin: Kirsten Böhling, Tel. 041 61 - 501-35 11, E-Mail: fg35@stadt.buxtehude.de, Internet: www.buxtehude.de

Firmengründung kostet Geld - Land und Bund helfen Existenzgründern mit Förderprogrammen


„Für die erfolgreiche Unternehmensgründung sind zwei Dinge unerlässlich: gute Beratung und Kapital“, sagt Anne-Kristin Metscher von der Wirtschaftsförderung Landkreis Stade. Neben der traditionellen Finanzierung über die Hausbanken gibt es eine Reihe von Programmen, welche speziell auf Gründungsvorhaben ausgerichtet sind.
So kann bereits die intensive Beratung im Vorfeld der Gründung gefördert werden. Das Gründungscoaching der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank) bezuschusst Gründer mit 75 Prozent der Beratungskosten, jedoch höchstens 800 Euro je Tagewerk.
Beim Gründercoaching Deutschland der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) wird die begleitende Beratung bis zu fünf Jahre nach Gründung oder Unternehmensübernahme ebenfalls mit 75 Prozent gefördert, Höchstsatz sind 6.000 Euro. Bei Gründungen aus der Arbeitslosigkeit heraus werden bis zu einem Jahr nach der Gründung 90 Prozent der Kosten (max. 4.000 Euro) übernommen.
Für die Finanzierung von langfristigen Investitionen oder Betriebsmitteln bieten NBank und KfW auf Gründungsvorhaben abgestimmte Darlehensprogramme per Hausbankverfahren an. Finanzierungsmöglichkeiten gerade für kleinere Unternehmensvorhaben können Mikrofinanzinstitute darstellen, welche Kredite von der GLS Bank vergeben. Aus Sicht des Gründers ebenfalls interessant kann die Kapitalsuche bei privaten Investoren, wie Business Angels, oder auf Crowdfunding-Plattformen sein.