Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Stader Rotorblätter drehen vor Borkum

Bauteile der "Areva"-Niederlassung im Nordsee-Windpark verbaut

tp. Stade. Im Windpark Borkum steckt Know-how aus Stade: Kürzlich wurden 40 Windkraftanlagen mit Rotorblättern, die aus dem Stader Werk des Herstellers "Areva" stammen, von dem Energieversorger "Trianel" im Windpark Borkum in der deutschen Nordsee errichtet. Der "Trianel"-Windpark Borkum erreicht damit eine installierte Leistung von 200 Megawatt und erstreckt sich über ein 56 Quadratkilometer großes Gebiet rund 45 Kilometer vor der Insel.

Die Bauteile wurden am neuen Seehafen-Terminal des Hamburger Hafen-Logistikers "Buss" an der Elbe bei Stade verschifft. Der Verladeplatz liegt in der Nachbarschaft von "Areva" Stade.