Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Vom Tischler-Handwerk begeistert

Praktikantin Daniela Dendorfer im Umgang mit der Bauschaum-Pistole (Foto: Medienfrau)

Tischler-Innung Stade lud zum zweiten Schnupper-Praktikum ein

sb. Stade. Einen kompletten Wohnraum von der Wand bis zum Möbelstück haben kürzlich 17 Schülerinnen und Schüler an zwei Tagen selbst gefertigt. Die Acht- und Neuntklässler nahmen am zweiten Schnupper-Praktikum der Tischler-Innung Stade teil. Mit im Boot waren die Schulsozialarbeit im Landkreis Stade sowie die Jobelmann-Schule BBS I Stade. Veranstaltungsort war das Baufachzentrum Hasselbring in Stade.

Die Teilnehmer konnten an sieben Stationen arbeiten und gemeinsam ein Wohnzimmer erschaffen. Aufgaben waren das Erstellen eines Raumkonstrukts mit Wänden und Fußboden, Fenster- und Türeneinbau, Möbelbau und mehr. Die jungen Leute waren mit viel Eifer bei der Sache. Innungs-Lehrlingswart Rudolf Mundt war zufrieden. "Handwerk bedeutet, mit anzupacken - und diese Motto haben alle gut umgesetzt", sagte er.

Dass die Teilnahme an dem Praktikum die Weichen für eine berufliche Zukunft stellen kann, beweist Dimitrij Müller. Im vergangenen Jahr nahm er noch als Praktikant an der Aktion teil und zierte die Titelseite des WOCHENBLATT. In diesem Jahr stand er als Schüler des Berufsfachschuljahres Holztechnik und angehender Tischler-Azubi den Schülern helfend zur Seite. "Das Schnupper-Praktikum hat meine Entscheidung bestärkt, Tischler zu werden", erzählt Dimitrij. "Dieses Jahr den neuen Praktikanten zu helfen ist ein tolles Gefühl."