Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wirtschaftlich fit für die Zukunft in Stade

Investor Martin Schaer von der Matrix Immoblien-GmbH präsentierte seine Entwürfe für das "Kaufhaus am Pferdemarkt"

"Stade aktuell": Autobahn und "Kaufhaus am Pferdemarkt" sind Meilensteine / LED zu Weihnachten

tp. Stade. Positiv in die Zukunft blicken die 220 Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft "Stade aktuell". Das wurde bei der Jahresversammlung am vergangenen Dienstag in der Seminarturnhalle deutlich, wo sich die Kaufleute auf kommende Projekte einstimmten. Als Meilensteine für die Stärkung der Einkaufs- und Touristenstadt Stade als bedeutendes Mittelzentrum erachtet der Vorsitzende von "Stade aktuell", Wolfgang Drusell, den Neubau des "Kaufhauses am Pferdemarkt" auf dem verfallenen Ex-Hertie-Areal und den Weiterbau der Autobahnen im Landkreis.
"Ich hoffe, die A20 mit Tunnel bei Drochtersen und der Anschluss der A26 werden intensiv weiterverfolgt. Wir sehen dem ersten Spatenstich entgegen", so Drusell. Zudem stehe die Erweiterung des Seehafens an. Und auch der internationale Kindergarten im Stadtteil Ottenbeck öffne bald seine Pforten. Der Flugzeugbau mit seinen Zulieferbetrieben seien gut ausgelastet, die Fachhochschule erweitere ihre Studienangebote im dualen System und das Leichtbau-Kompetenzzentrum "CFK-Valley" gewinne an Bedeutung. Nicht zuletzt "gibt Stade Gas bei der Wohnbebauung".
Erleichtert zeigte sich Drusell über die "Beendigung der Tristesse im Herzen der Altstadt", seit die Pläne für den Neubau des "Kaufhauses am Pferdemarkt " inklusive Parkhaus mit rund 700 Stellplätzen nach fast vier Jahren Leerstand der "Hertie-Ruine" konkrete Formen annehme.
Investor Martin Schaer, Geschäftsführer der Matrix Immobilien-GmbH aus Hamburg, präsentierte seine Entwürfe für das wichtigste Einzelhandelsvorhaben in der Innenstadt für die kommenden Jahre. Wie das WOCHENBLATT berichtete, ist der Hertie-Abbruch für Anfang 2014 vorgesehen. Nach rund anderthalbjähriger Bauzeit mit einer Investition von ca. 45 Millionen Euro soll das "Kaufhaus am Pferdemarkt" zu Weihnachten 2015 eröffnen.
Bereits zum Fest der Liebe 2013 will "Stade aktuell" die neue, moderne Weihnachtsbeleuchtung mit sparsamer LED-Technik in Betrieb nehmen. "Von einem internationalen Hersteller erwarten wird in Kürze Gestaltungs- und Finanzierungsvorschläge", so Wolfgang Drusell.
• "Stade aktuell" hat mit der städtischen Wirtschaftsförderung und dem Filmemacher Jan Carstens den kurzen Werbestreifen „Lebendige Innenstadt“ realisiert. Der Imagefilm mit beeindruckenden Luftaufnahmen wurde bei der Versammlung uraufgeführt. Er soll später ins Internet gestellt werden.