Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Biker stürzt Böschung hinab - Schwerer Motorradunfall in Stelle

Das beschädigte Motorrad blieb an der Schutzplanke liegen (Foto: Feuerwehr)
thl. Stelle. Schwere Verletzungen hat sich ein Motorradfahrer (46) am Dienstagabend bei einem Unfall auf der Steller Chaussee zugezogen. Aus noch ungeklärter Ursache war der Mann gegen 20.15 Uhr mit seiner Maschine auf der Bahnbrücke von der Fahrbahn abgekommen. Das Motorrad driftete nach rechts und prallte gegen die dortige Schutzplanke. Der Biker wurde durch den Aufprall rund sechs Meter tief die Böschung hinab geschleudert und blieb dort schwer verletzt liegen.
Anwohner, die den Unfall mitbekommen hatten, verständigten sofort den Rettungsdienst und die Polizei und kümmerten sich bis zu deren Eintreffen um den Verunfallten. Aufgrund der Lage des Verletzten und der Schwere der erlittenen Verletzungen wurde ein Notarzt in einem Rettungshubschrauber eingeflogen. Zur Rettung des Verletzten aus der steilen Böschung wurde die Feuerwehr Stelle alarmiert. Mittels eines so genannten Spine-Boards und mit Muskelkraft zogen ihn die Einsatzkräfte aus der steilen Böschung hoch. Nach weiterer ärztlicher Versorgung kam der Verletzte schließlich in das AK Harburg.
Die Steller Chaussee blieb für die Dauer der Rettungsarbeiten voll gesperrt. Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen.