Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

30. Jahre Austausch mit Dänemark: Grenzen abbauen und Menschen zusammen bringen

Setzten ein sichtbares Zeichen: Die Mitglieder des Partnerschaftsausschusses in Stelle pflanzten jetzt einen Baum, der 30 Jahre Freundschaft zum Dänischen Ikast-Bording symbolisiert
bs. Stelle. Die Gemeinde Stelle unterhält seit vielen Jahren Freundschafts- und Partnerschaftsverträge mit den Städten Plouzanè (Frankreich), Glenfield (Mittelengland), Notodden (Südnorwegen) und Ikast-Bording in Dänemark.
Über nunmehr 30 Jahre Kontakt und Austausch, freute sich der Partnerschaftsausschuss in Stelle am vergangenen Samstag mit einer besonderen Aktion. "Wir wollen als sichtbares Zeichen der Zusammengehörigkeit anlässlich dieses schönen Jubiläums einen Amberbaum pflanzen" begrüßte Riet Hirschleber, Ausschussvorsitzende, die zahlreichen geladenen Gäste, Freunde und Unterstützer der Initiative in ihrer Ansprache. Im Steller Hochzeitswald, nahe der Straße am Osterfeld, hatten die Mitglieder für den Freundschafts-Baum den passenden Platz gefunden. "Es ist wichtig, dass wir immer wieder darauf aufmerksam machen was wir tun. Wir wollen mit unserer Arbeit Grenzen abbauen, Menschen zusammen bringe, Kulturen besser kennenlernen und Freundschaften entstehen lassen", so Hirschleber weiter.
Der stellvertretende Bürgermeister Werner Tasche überbrachte die Grüße der Gemeinde und bedankte sich bei den Ehrenamtlichen für ihre jahrlange, unermüdliche Tätigkeit im Namen der Freundschaft. Bereits seit 1985 organisiert der Partnerschaftsausschuss u.a. gegenseitige Länder-Besuche in den vier Partnergemeinden.