Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ärger im Neubaugebiet

An der Einfahrt zum Neubaugebiet gibt es keine Vorfahrtregelung
thl. Ashausen. Falsche Versprechungen, wackelige Laternen und große Sicherheitsmankos - eine lange Liste mit Beschwerden brachten jetzt die Anwohner der Straße "Am Alten Kiesturm" im Bau-, Umwelt- und Verkehrsausschuss der Gemeinde Stelle vor. "Wir sind nicht gerade glücklich mit dem, was bei uns abläuft", so ein Bewohner des Neubaugebietes.
Insgesamt 13 Punkte umfasste die Liste, die an Bürgermeister Uwe Sievers übergeben wurden. Zwei Punkte davon stachen besonders hervor: Ein nicht gesichertes Regenrückhaltebecken sowie eine unklare Vorfahrtregelung zur Ashausener Straße hin.
"Das Regenrückhaltebecken stellt für Kinder ein tödliches Gefahrenobjekt dar. Es muss dringend eingezäunt werden", forderten die Anwohner. Und auch zur Ashausener Straße hin gebe es dringenden Handlungsbedarf. Denn sie sei durchgehend eine Vorfahrtsstraße ausgewiesen. Lediglich am Neubaugebiet gelte derzeit aufgrund fehlender Beschilderung eine "Rechts-vor-Links"-Regelung. "Wer haftet, wenn es hier knallt?", so die berechtigte Frage.
Bürgermeister Uwe Sievers und Bauamtsleiter Robert Isernhagen sagten zu, umgehend mit dem Investor des Gebietes Kontakt aufzunehmen und für Abhilfe Sorge zu tragen.