Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Die "SOS" funkt S.O.S

Gerhard Koch (Foto: BIGS)
thl. Stelle. Die "SOS-Koordinationsstelle für die ehrenamtliche Betreuung der Flüchtlinge" benötigt dringend Unterstützung. "Neben der bestehenden Wohnanlage am Reiherhorst, mit ca. 50 Asylbewerbern, werden ab Juli/August weitere 60 Asylbewerber, voraussichtlich junge Männer, zusätzlich erwartet, die in einer neu erbauten Containerunterkunft auf dem Nachbargrundstück untergebracht werden", sagt Koordinator Gerhard Koch. "Es werden Menschen kommen, zum Teil traumatisiert und mit unendlichen Odysseen."
Die "SOS" funkt S.O.S! "Für unsere 'Neuankömmlinge' brauchen wir weiterhin Fahrradspenden, Fernsehgeräte, SAT-Empfänger, evtl. Fußballschuhe und besonders 'SIE' als Betreuer, Sprachvermittler, Begleiter, Paten oder einfach als Helfer im Cafe", so Koch. "Wir würden uns sehr freuen, 'Sie' samstags zwischen 10 und 12 Uhr im Internationalen Cafe im Gemeindehaus am Kirchweg 4 begrüßen zu dürfen."
Seit mehr als einem Jahr hat sich in der Gemeinde Stelle ein umfassender und sehr aktiver Betreuerkreis gebildet, der alle Formen einer gelebten Begrüßungskultur abdeckt. Ausstattung der Gäste mit Fahrrädern/Fernsehern, Angebote der gemeinnützigen Beschäftigungen, Sportangebote im Verein, Tischtennis vor Ort, Begleitung bei Arztbesuchen und Behördengängen. Die Flüchtlinge hingegen unterstützen u.a. Müllsammelaktionen in der Gemeinde und leisten Hilfe beim Aufbau von Veranstaltungen. Zudem wird im „Internationalen Cafe“ gemeinsam kommuniziert, musiziert, Spracherweiterung gepflegt und Hilfe angeboten, um das Leben mit fremden Kulturen zu erleichtern.
Mehr Informationen per Mail unter Icfluechtlinge@gmail.com.