Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Dr. Grube antwortet nicht

Die Bruchchaussee ist von der Baustellenfahrzeugen der Bahn völlig ramponiert worden
thl. Stelle. Die Deutsche Bahn beweist (mal wieder) dickes Fell. Für den Bau des dritten Gleises zwischen Ashausen und Winsen hat das Unternehmen verschiedene Straßen stark beschädigt. So ist beispielsweise die Bruchchaussee in einem völlig desolaten Zustand. Mehrmals hat die Gemeinde Stelle - auch unter Zuhilfenahme eines Rechtsanwaltes - die Bahn aufgefordert, die entstandenen Schäden zu beseitigen. Doch eine Reaktion blieb bisher aus.
"Deswegen haben wir uns nun schriftlich an den Vorstandsvorsitzenden der Bahn, Dr. Rüdiger Grube, gewandt, um auf das Problem aufmerksam zu machen", verkündete Bauamtsleiter Robert Isernhagen kürzlich in der Sitzung des Gemeinderates. "Wir hoffen, dadurch noch mehr Druck auf das Unternehmen auszuüben."
Auch wenn die Hoffnung bekanntlich zuletzt stirbt - eine Antwort der Bahn ist bisher Fehlanzeige. Isernhagen: "Wir haben nicht einmal eine Eingangsbestätigung für unser Schreiben erhalten." Deswegen habe man jetzt noch ein Erinnerungsschreiben hinterher geschickt. Ob es darauf eine Antwort gibt? Da muss die Gemeinde es halten, wie auch die Bahn-Fahrer so oft : Warten, Warten, Warten....