Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Gala-Konzerte der Steller Musikanten: "Stolz auf unsere Gäste"

Impressionen: Gala-Konzerte der Steller Musikanten mit Original Tiroler Kaiserjägermusik

Steller Musikanten Gala 2016: Rund 1.000 Besucher kamen zu den großen Gemeinschaftskonzerten mit den Original Tiroler Kaiserjägermusikern aus Innsbruck

bs. Stelle. "Wir mussten die Bühne vergrößern und sind froh, dass Sie alle heute hier rein gepasst haben", sagte jetzt der Moderator der 23. Internationalen Steller Musikanten Gala, Heiko von Bargen.
Rund 100 Musiker teilten sich dabei am vergangenen Wochenende bei zwei Auftritten die Bühne in der örtlichen Schulsporthalle. Zu Gast hatten die Steller in diesem Jahr einen musikalischen Volltreffer: Die Original Tiroler Kaiserjäger, ein 80 mitgliederstarkes Orchester aus Innsbruck mit militärischen Wurzeln, das als Benchmark der europäischen Militärmusik gilt und viel gefragter Gast bei Paraden und Konzerten in der ganzen Welt ist.
Mit ihrem Dirigenten, Oberst Professor Hannes Apfolterer, der seit über 20 Jahren die Musiker aus Tirol führt, hatten die Steller Musikanten unter der Leitung von Dirigent Hermann Köhler ein abwechslungsreiches Programm für ihre rund 1.000 Zuschauer auf die Beine gestellt.
Mit traditionellen Märschen wie "Florentiner", "Zauber der Montur" oder "Mir sein die Kaiserjäger" begeisterten die Kaiserjäger dabei ebenso wie die Steller Musikanten mit modernen Beiträgen von ABBA oder Peter Maffay´s "Nessaja", aus dem Konzeptalbum "Tabaluga". Die Höhepunkte des Abends bildeten die gemeinsamen Stücke der beiden Orchestern mit Stücken wie dem "Graf Zeppelin Marsch" oder "Radetzky Marsch".
Die vier Steller Solisten Willi Rulfs, Peter Ziegler, Manfred Ziegler und Jürgen Burow wurden außerdem während des Konzertes Samstag Abend für ihr 50-jähriges Bühnenjubiläum geehrt.
Hermann Köhler zeigte sich sehr zufrieden mit dem Verlauf der Groß-Veranstaltungen. "Wir sind stolz, solch hochkarätige Gäste begrüßen zu können und freuen uns, dass wir zwei wirklich tolle Konzerte mit so vielen Zuschauern erleben durften", so Köhler.