Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Große Brotdosenaktion

Freuten sich über ihre prallgefüllten Bortdosen: Die Kinder der Grundschule Stelle

Zum elften Mal verteilen Giesela und Rolf Wiese bunte Brotdosen an die Grundschüler im Landkreis

as. Stelle. Erst sind alle noch ein wenig aufgeregt, aber als die Schulleiterin Isabel Dalecki-Kröger den Finger auf die Lippen legt, wird es ruhig in der Pausenhalle der Grundschule Stelle. Die drei ersten Klassen sind versammelt, um von Rolf und Giesela Wiese Brotdosen zu erhalten. Das Ehepaar besucht seit 2005 jedes Jahr am ersten Schultag Grundschulen, um die ABC-Schützen mit einer gesunden Pausenmahlzeit zu versorgen. Vor ihrem Besuch in Stelle waren sie schon in Meckelfeld, Fleestedt, Hittfeld und Emmelndorf unterwegs.
Manch einem Kind fällt die Entscheidung schwer. Wurst oder Käse, blaue oder rote Dose, da muss man erst mal überlegen. Am Ende hat aber jeder Erstklässler seine Wunsch-Dose erhalten, und die ersten schauen schon neugierig nach, was sich in der Dose befindet. Die Kinder erhalten ein belegtes Brot, einen Müsliriegel, eine Banane und eine Möhre.
Insgesamt wurden in diesem Jahr 2.264 Pausenmahlzeiten verteilt, 25 Helfer haben dafür am Sonntag Brote geschmiert. Die behinderten Mitarbeiter des Museumsbauernhofs Wennerstorf, von dem die Biomöhren stammen, haben die von der Sparkasse Harburg-Buxtehude gespendeten Dosen vorbereitet. 13 Fahrzeuge waren am Montag im Landkreis Harburg unterwegs, um die gesunde Pausenmahlzeit rechtzeitig an die Schulen zu liefern.
Rolf und Giesela Wiese haben die Aktion ins Leben gerufen, um einerseits den Kindern zu zeigen, wie gut ein gesundes Frühstück schmecken kann, und zum anderen, um Menschen mit Behinderung stärker zu integrieren. Denn in jeder Brotdose befindet sich eine Einladung, den Museumsbauernhof zu besuchen. „Ungefähr ein Drittel der eingeladenen Klassen hat im letzten Jahr unseren Hof besucht“ resümiert Rolf Wiese. Auf dem Bauernhof, einer Außenstelle des Freilichtmuseums Kiekeberg, erleben die Grundschüler wie gesunde Lebensmittel mit Hilfe von behinderten Menschen produziert werden.
Die Giesela und Rolf Wiese Stiftung (GiRoWi) wurde 2002 gegründet, um die Behindertenarbeit des Freilichtmuseums am Kiekeberg und seiner Außenstellen im Gebiet des Landkreises Harburg zu fördern. Seit elf Jahren wird von der GiRoWi-Stiftung auch die Brotdosenaktion unterstützt. Bisher wurden von Giesela und Rolf Wiese über 27.000 Pausenbrote an fast 1.500 Schulklassen verteilt.