Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kirchengemeinde St. Andreas Ashausen: Neujahrsempfang mit offizieller Eröffnung

Impressionen: Neujahrsempfang Kirchengemeinde St. Andreas Ashausen
bs. Ashausen. Zum Neujahrsempfang sowie zur offiziellen Eröffnung und Inbetriebnahme des Gemeindehausanbaus (das WOCHENBLATT berichtete), hatte jetzt die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde St. Andreas Ashausen geladen.
In dem im Jahr 2012 begonnen und jetzt fertiggestellten Anbau begrüßten Pastorin Anja Kleinschmidt sowie Cornelia Brauns-Porth, Vorsitzende des Kirchenvorstandes zahlreiche Gäste, unter denen sich auch Superintendent Christian Berndt und Stelles neuer Bürgermeister Robert Isernhagen befanden. "Wir möchten uns bei allen Helfern, die an diesem Bau mitgearbeitet haben und bei allen Firmen, die uns so tatkräftig unterstützt haben, ganz herzlich bedanken", so die Vorsitzende. Zusammen mit Anja Kleinschmidt bedankte sie sich außerdem ganz besonders bei dem für die Zeit des Anbaus anberaumten Bauausschuss, bestehend aus Thomas Peiser, Robert Schmidt und Carsten Sippel sowie dem Baubeauftragten Hans Wille.
Nach einem Rückblick auf die Veranstaltungen im vergangenen Jahr, warf Pastorin Kleinschmidt daraufhin einen Blick auf die kommenden Ereignisse. Neben zahlreichen Veranstaltungen zu dem im Zeichen der Reformation stehenden Jahr 2017, stehen in der Gemeinde außerdem u.a. die Verabschiedung der Vikarin Henrike Lüers, das geplante Sommerfest sowie die Kirchenvorstandswahlen im Jahr 2018 an.
Folgend zog auch Kuratoriumsvorsitzender Dr. Friedrlch Wilhelm Gräbner für das Jahr 2016 Bilanz: "Die St. Andreas-Stiftung kann auf ein äußerst erfolgreiches 10. Stiftungsjahr zurückblicken. Dennoch sinken die Zinserträge kontinuierlich und wir müssen diesem Trend wie bisher energisch entgegenwirken", so der Vorsitzende, der außerdem verkündete, dass sich die St. Andreas-Stiftung durch einen Beschluss des Kirchenkreistag über Zuschüsse in Höhe von 15.000 Euro bis zum Jahr 2021 freuen darf.