Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Senioren werden volljährig

Wann? 14.11.2013 11:00 Uhr

Wo? Gasthaus von Deyn, Kreuzdeich 10, 21435 Stelle DE
Freuen sich auf die Jubiläumsfeier (v. li.): Hans und Riet Hirschleber sowie der kommissarische Vorsitzende Friedrich Rehmann
Stelle: Gasthaus von Deyn | thl. Stelle. Mit einem ausgiebigen Brunch sowie einem bunten Programm mit Musik, Gesang, Vorführungen und kleinen Lesungen feiert der Steller Verein "Senioren miteinander" am Donnerstag, 14. November, ab 11 Uhr im Gasthaus von Deyn in Fliegenberg seinen 18. Geburtstag. Auch Nicht-Mitglieder sind zu der Feier herzlich willkommen.
Die Senioren werden volljährig! Im Jahr 1995 wurde der Verein auf Initiative von Hans und Riet Hirschleber gegründet. Insgesamt 15 Bürger trafen sich damals in der Küche der Steller Schule zur Gründungsversammlung. "Im Vorwege hatten wir eine Fragebogenaktion durchgeführt, ob die Einrichtung eines 'offenen Seniorentreffs' für sinnvoll erachtet werde", erzählt Riet Hirschleber, die den Verein von der Gründung bis zum März 2012 als Vorsitzende leitete. Die eigentliche Idee für den Treff stammt aus Ikast und Bording in Dänemark sowie Notodden in Norwegen, wo die Hirschlebers Senioreneinrichtungen besucht hatten.
Fortan trafen sich die Mitglieder jeden Donnerstag. Erst in der Küche der Schule, später im Vorraum der Turnhalle, dann im Musikraum. 1997 folgte dann die offizielle Eintragung ins Vereinsregister.
"Unsere konkreten Ziele, der Vereinsamung und Isolierung vorwiegend älterer Mitbürger entgegenzuwirken, konnten wir aber erst angehen, als die Gemeinde das Haus Harburger Straße 38 ankaufte und uns als Familien- und Seniorenzentrum zur Verfügung stellte", erzählt Riet Hirschleber. Im Februar 1999 öffnete schließlich der "offene Seniorentreff". Fortan hatten Bürger täglich die Möglichkeit dort hinzugehen, um andere Leute zu treffen.
Heute zählt der Verein "Senioren miteinander" über 100 Mitglieder. Das Besondere: Es werden keine Mitgliedsbeiträge erhoben. "Unsere Kosten decken wir ausschließlich aus Spenden", so Hirschleber. Man verzichte bewusst auf Beiträge, weil man weiß, dass 'Zwangszahlungen' viele Leute abschrecken. Das Angebot, dass der Verein bietet, ist riesig: Gedächtnistraining, Basteln, Töpfern, Sketchgruppe, Skat, Schach, Vereinszeitung und viele mehr. Dazu kommen Tagesausflüge und Reisen.
Wer mehr über den Verein wissen möchte oder die Angebote nutzen will: der "offene Seniorentreff" ist täglich von 15 bis 17 Uhr geöffnet.