Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Sitzenbleiben gibt es nicht - Steller Schüler staunten über dänischen Schulalltag

Vor der Schule versammlten sich die Jugendlichen aus Stelle und Ikast zu einem Gruppenfoto (Foto: oh)
thl. Stelle. Seit 20 Jahren verbindet die Gemeinde Stelle eine Freundschaft mit der Gemeinde Ikast in Dänemark. Seit zehn Jahren schon fahren deswegen zu Ostern Schwimmer der SG Wiste zu einem Lehrgang dorthin. Und jetzt sind auch die Oberschule am Buchwedel und die Ostre Skole Ikast einen freundschaftlichen Kontakt eingegangen.
Insgesamt 19 Steller Schüler waren kürzlich zusammen mit zwei Lehrkräften in Dänemark zu Gast. Sie erlebten nicht nur, wie die dänischen Schüler leben, sondern nahmen auch an deren Unterricht teil. Verständigungsprobleme gab es nicht, da in beiden Schulen Englisch auf dem Stundenplan steht. Ungewöhnlich: Vor Unterrichtsbeginn treffen sich alle rund 500 Schüler der Ostre Skole in der Sporthallen zum gemeinsamen morgendlichen Singen, um sich so auf den Schulalltag einzustimmen. Der Unterricht in Dänemark erfolgt in der Regel multimedial, weil alle Schüler mit Laptops ausgestattet werden. Klassenarbeiten werden in Ikast gar nicht geschrieben und Tests nur sehr wenig. Auch ist ein Sitzenbleiben nicht möglich, erfuhren die Steller erstaunt. Und: Schüler und Lehrer reden sich mit Vornamen an.
Neben der Schule stand aber auch Kunst und Kultur auf dem Programm, bevor es wieder zurück nach Stelle ging.
Direkt nach den Osterferien sind dann dänische Schüler in der Schule am Buchwedel zu Gast.