Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Wir brauchen mehr Platz"

Doris Staake und ihr Vize Friedrich Rehmann hoffen, bei den Politikern auf offene Ohren zu stoßen
thl. Stelle. "Es muss dringend etwas passieren, damit wir diese Einrichtung für Senioren auch in die weitere Zukunft führen können", sagt Doris Staake, Vorsitzende des Vereins "Senioren miteinander". "Wir brauchen dringend mehr Platz für unsere vielfältigen Angebote für die älteren Mitbürger von Stelle mit allen Ortsteilen."
In einem Brandbrief macht Doris Staake die Politiker der Gemeinde Stelle auf das herrschende Platzproblem aufmerksam. Die Gruppe Marwitz/Ziegler hat auch bereits einen Antrag gestellt, dass das Familien- und Seniorenzentrum an der Harburger Straße schnellstmöglich erweitert werden soll. Der Brief als auch der Antrag sind Thema im Kultur-, Sozial- und Sportausschuss, der am Mittwoch um 19 Uhr im Rathaus tagt.
"Die Zukunft unseres Verein steht und fällt mit größeren Räumlichkeiten", sagt Staake. Denn dadurch richte man das Aktivitätenprogramm aus. Die derzeitige Raumsituation in dem ehemaligen Einfamilienhaus sei alles andere als befriedigend, heißt es weiter. "Nicht nur, dass wir uns das Haus mit der AWO und dem Sozialverband teilen müssen. Wenn donnerstags unsere über 120 Mitglieder zum Kaffee und zu verschiedenen Angeboten eingeladen sind, ist die Enge, der Lärmpegel und die mangelnde Luft zu beklagen", sagt Doris Staake. "Wenn wir nicht mehr Platz anbieten können und die Mängel beseitigt werden, bleiben die Mitglieder weg. Und damit ist die Gefahr sehr groß, dass dem 20 Jahre alten Traditionsverein das Wachstum verloren geht. Und das, obwohl die Zahl der älteren Mitbürger bedingt durch den demographischen Wandel immer weiter ansteigt."