Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Gemeinsame Lösung gefunden

Der Hort soll im Sommer 2014 in die benachbarte Grundschule umziehen
thl. Stelle. Was lange währt, wird endlich gut. Mit der Leitung der Steller Grundschule, der Hortleitung und der AWO als Träger des Hortes erzielte die Gemeinde Stelle als Schulträger nun eine einvernehmliche Lösung für die Unterbringung des Hortes in der Grundschule und die Einrichtung der offenen Ganztagsschule zum Schuljahr 2014/2015.
AWO-Hort und Grundschule unter einem Dach war mehrfach Thema im zuständigen Fachausschuss. Der Beschlussvorschlag in Bezug auf den Hort, zunächst die räumlichen Voraussetzungen für zwei Gruppen zu schaffen und die Anmeldezahlen abzuwarten, fand jedoch keine einstimmige Zustimmung in den Gremien.
In weiteren Gesprächen mit der Hort- und der Schulleitung, der AWO und der Gemeinde wurde weiter nach einer Lösung für die ganztägige Betreuung der Schüler gesucht und gefunden. Der Hort wird im Sommer 2014 in jedem Fall in die Grundschule umziehen. Die dafür notwendigen Umbaumaßnahmen werden gemäß der vorliegenden Planung bis dahin umgesetzt. Sollten für den Hort Anmeldungen für drei Gruppen vorliegen, wird auch die dritte Gruppe Platz in der Schule finden. Und: Ab dem Schuljahr 2014/15 wird die Grundschule Stelle als offene Ganztagsschule geführt.
"Im Frühjahr 2015 werden sich alle Beteiligten wieder an einen Tisch setzen, um auf der Grundlage der bis dahin gewonnen Erfahrungen über ein weiteres Zusammenwachsen von Hort und Ganztagsschule zu beraten. Dann werden wir auch über einen gegebenenfalls notwendigen Anbau entscheiden", sagt Bürgermeister Uwe Sievers.