Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Grünes Licht für Neubaugebiet

thl. Stelle. Aus einem Schandfleck wird ein Schmuckstück. Der Rat der Gemeinde Stelle hat jetzt den Bebauungsplan "Oldendörpsfeld-West" abgesegnet und damit den Weg für die Bebauung des Wittschen Gelände am Ortsausgang in Richtung Maschen freigemacht. Im nächsten Monat sollen die bereits laufenden Sanierungsarbeiten auf dem Areal der ehemaligen Geflügelfarm abgeschlossen werden, teilte der Investor, die Sparkasse Harburg-Buxtehude, mit.
Etwa 3,6 Hektar des insgesamt 9,2 Hektar großen Bereiches sind als Nettobaulandfläche ausgewiesen. Die bietet Platz für 35 Grundstücke, von denen acht für eine Doppelhaus-Bebauung zur Verfügung stehen. Rund ein Fünftel der Baulandfläche sind zudem für Mehrfamilienhäuser mit Miet- und Eigentumswohnungen vorgesehen. Der Schwerpunkt der Anfragen liege derzeit bei Einfamilienhaus-Bebauungen, so Jörg Ruschmeyer, Leiter der Stabsstelle Gemeindeentwicklung im Rathaus.
Die Erschließung des Baugebietes erfolgt über einen Minikreisel von der K86 aus. Dort würden auch das künftige Baugebiet "Grasweg-West" auf der gegenüberliegenden Seite sowie weitere Abschnitte angebunden, die südlich an "Oldendörpsfeld-West" grenzen und bis zum Bardenweg reichen.