Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Werden das Projekt weiter mittragen"

Auch das Mehrgenerationenhaus in Horneburg guckte sich die SPD an (Foto: oh)
thl. Stelle. "Ein mit Bedacht geplantes und konzeptionell stimmiges Nachbarschaftshaus ist eine weitere Bereicherung für unsere Großgemeinde. Und stellt etwas dar, dass so in Stelle noch nicht vorhanden ist." Das sagt Bernd Henke, Fraktionschef der SPD im Steller Gemeinderat.
Auch bei den Sozialdemokraten habe es viel Skepsis gegen das von der Gemeinde geplante Projekt gegeben, so Henke weiter. Um sich dem Thema inhaltlich und anschaulich nähern zu können, haben man sich jetzt mit Vertretern ander Parteien und der erwaltung verschiedene solcher Einrichtungen angeschaut. Nach eingehender Beratung sei die SPD nun zu dem Schluss gekommen, dass Projekt weiter mitzutragen, so der Fraktionsvorsitzende.
"Wichtig ist dabei, dass man der Einrichtung Zeit gibt, um sich zu entwickeln und zu wachsen", erklärt Henke. Auch müsse es eine Person geben, die als "Seele des Hauses" das Gebäude und Konzept betreut. Das Raumkonzept des Gebäudes solle vielfältige Nutzungen ermöglichen. Zudem sei ein Begegnungsraum mit einfacher Bewirtschaftung notwendig. "Außerdem können wir uns ein Familienbüro mit Beratungsangeboten, sowie die Einrichtung einer flexiblen Kindertagesbetruung vorstellen", so Bernd Henke.