Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Das Damen-Team des TSV Stelle ist auf Sieg programmiert

Das neu formierte Landesligateam des TSV Stelle mit ihrem Trainer Zoran Balunovic (Foto: oh)

Die Fußball-Frauen aus Stelle sind mit 3:2 in die neue Landesliga-Saison gestartet

(cc). Die Mannschaft des TSV Stelle sieht anders aus, als in der vorherigen Landesliga-Saison. So viel steht fest. Nach dem phantastischen 3:2-Auftaktsieg gegen TuS Harsefeld macht sich die Hoffnung breit, dass auch der Tabellenplatz am Ende der Spielzeit sich von der letzten unterscheiden wird. „Damit wir nicht wieder solange um den Klassenerhalt bangen müssen,“ sagt TSV-Trainer Zoran Balunovic. Die Fußball-Damen des TSV, die in ihrem dritten Jahr in der Landesliga kicken, haben schon nach der Vorbereitungsphase mit Dorle Schaper und Sabrina Heick (beide Kreuzband- und Meniskusriss) zwei Landeszeitverletzte im Team. „Mehr Ausfälle darf es nicht mehr geben,“ sagt Balunovic, der jetzt im Angriff voll auf Lara Warpaul und Maren Kube setzen will. Der TSV Stelle spielt gemeinsam mit dem TuS Fleestedt und Aufsteiger Buchholzer FC in der Liga.
Das ist der Kader der Landesliga-Fußballerinnen des TSV Stelle: Tor: Janita Schulz, Wiebke Winkler, Anja Rulfs und Julia Wrage.
Abwehr: Hanne Matthies, Jaqueline Neumann, Anne Palinski, Nina Schill, Janine Voigt, Manderley Nehlsen, Sonja Voigt, Tanja Wilkens und Franziska Dierken.
Mittelfeld: Christina Blalluch, Saskia Clauss, Esther Krebs, Alina Prüfer, Giulia Stürmer, Carola Ebel, Lisa Foth, Jennifer Eick, Vanessa Kahlstorf, Karina Gödecke, Lara Burow und Marion Stäcker.
Angriff: Lara Warpaul, Dorle Schaper, Maren Kube und Sabrina Heick.
Trainer: Zoran Balunovic.
Die Ab- und Zugänge des TSV Stelle:
Abgänge: Anna-Lisa Timm (beruflich).
Zugänge: Julia Wrage (SG Jesteburg-Bendestorf), Alina Prüfer (JSG Elbdeich-Laßrönne), Giulia Stürmer, Hanne Matties, Jaqueline Neumann, Wiebke Winkler und Christina Bialluch (alle JSG Borstel-Luhdorf).