Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Doppelsieg in der Oberliga

Ashausens Rückraumschützin Anne Kunzelmann (li.) steuerte acht Tore zum Heimsieg ihrer Mannschaft bei

HANDBALL: Ashausen und Hollenstedt gewinnen ihre Heimspiele

(cc). Zur Heimpremiere in der Handball-Oberliga Niedersachsen waren beide Landkreisteams erfolgreich: Aufsteiger MTV Ashausen-Gehrden kam zu einem souveränen 27:16- (14:5)-Erfolg gegen Mitaufsteiger MTV Geismar (bei Göttingen), und der TuS Jahn Hollenstedt behielt mit 32:25 (Halbzeit 12:12) gegen Hannover die Oberhand.
„Heute haben wir uns den Sieg über eine stabile Abwehr erarbeitet – aber diese Mannschaft kann noch viel mehr,“ lobte Ashausens Trainer Andreas Bendtfeld sein Team. Die erfolgreichsten Torschützinnen beim MTV waren Anne Kunzelmann und Daniela Bieck mit jeweils acht Treffern. Am Sonntag, 22. September, spielt Ashausen auswärts bei der HSG Plesse-Hardenberg. „Da wollen wir nachlegen,“ verspricht der Coach.
Die Handball-Frauen vom TuS Jahn Hollenstedt konnten das Heimspiel gegen den Hannoverscher SC erst mit einem Fünf-Tore-Lauf in der zweiten Spielhälfte entscheiden. „Durch technische Fehler und wenig Zug in Richtung Tor war die Partie zur Halbzeit mit 12:12 noch völlig ausgeglichen,“ berichtete TuS Jahn-Trainer Lars Dammann. „Es war eine ganz schwache erste Halbzeit,“ fügte er hinzu. Nach dem Seitenwechsel spielten die Gastgeberinnen aber deutlich konsequenter und kamen am Ende zum verdienten 32:25-Erfolg. Die besten Werferinnen für Hollenstedt waren Vanessa Nentwich und Eileen Volkmann mit jeweils acht Treffern. Am kommenden Wochenende hat der TuS Jahn spielfrei.