Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Fußball-Frauen des TSV sind Liga-Vierter

(cc). Mit einem 4:2-Heimsieg gegen Schlusslicht VfL SF Böddenstedt haben die Fußball-Frauen des TSV Stelle ihren vierten Tabellenplatz in der Landesliga verteidigt. Dabei führten die Gäste aus Böddenstedt zur Halbzeit schon mit 2:1. Die Tore: 1:0 (5. Minute) Jennifer Eick, 1:1 (9.) und 1:2 18.) beide Treffer durch Sabine Kutzner, 2:2 (48.) und 3:2 (55.) zweimal Alina Prüfer, und 4:2 (67.) Eigentor der Gäste. Am Sonntag, 15. November, spielt das TSV-Team auswärts beim Tabellenzweiten TuS Westerholz.
„Von dem angestrebten Sieg war der TSV zur Halbzeit tatsächlich weit entfernt“, bestätigt TSV-Teamsprecheri Giulia Stürmer. Schon nach fünf Spielminuten gingen die Gästevin Führung und ließen Vanessa Kahlsdorf im Tor des TSV Stelle keine Chance. Danach konnte Ruby Eick zwar schnell für Stelle ausgleichen (9. Minute), aber den nächsten langen Ball von Böddenstedt wusste Stelles Defensive nicht zu verteidigen und die Gäste eroberten ihre Führung zurück. In der Folgezeit kamen beide Teams nicht wirklich aus dem Trott und machten viele Fehler. Bis zur Halbzeit ergaben sich zwar noch Torchancen, aber keine konnte genutzt werden - es blieb beim 1:2. Damit war TSV-Trainer Nils Matuszczak sichtlich unzufrieden. Das Ziel für die zweite Halbzeit war klar: Spiel drehen und am Ende drei Punkte holen. Mit der Einstellung waren die Stellerinnen dann auch deutlich präsenter auf dem Platz. Insgesamt brauchten sie nur 10 Minuten, um erst den erneuten Ausgleich zu erzielen und danach in Führung zu gehen. Alina Prüfer schoss ihr Team dabei in Richtung Sieg, mit ihrem Doppelpack kann sie jetzt neun Tore auf ihrem Trefferkonto verbuchen.