Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kampf um den ersten Störtebeker-Pokal im Unterwasserrugby

Das war top: Der Tauchclub Stelle und der DUC Hamburg richteten erstmals ein Unterwasserrugby-Freundschaftsturnier in Hollenstedt aus (Foto: oh)
bim/nw. Hollenstedt. Das erste Freundschaftsturnier im Unterwasserrugby um den Störtebeker-Pokal richteten jetzt die beiden Tauchvereine DUC Hamburg und Tauch-Club Stelle aus. Zehn Mannschaften aus ganz Deutschland waren am Start. Auch die U21-Nationalmannschaft nutzte das Turnier zu einer weiteren Vorbereitung auf die Europameisterschaften im Unterwasserrugby. Am Ende ging der Störtebeker-Pokal nach Duisburg.
Die Vorrunde verlief für den DUC Hamburg schlechter als für den Tauch-Club Stelle, der Unterstützung von drei befreundeten Spielern aus Berlin erhielt. Aber in der Trostrunde arbeiteten sich die Hamburger in sechs spannenden Spielen an Stelle vorbei bis auf den vierten Platz. Die Steller Mannschaft beendete das Turnier auf Platz sechs und konnte sich damit trösten, dass sie das erste Tor im Turnier erzielte. Außerdem warf das Team das einzige Tor gegen den Turniergewinner aus Duisburg.
Dieser tolle Turniertag endete mit gutem Essen und einer schönen Feier im DLRG-Schulungszentrum in Buchholz. Die Kommentare der ca. 120 Spieler waren sehr positiv und alle hoffen auf ein Wiedersehen an gleicher Stelle im Jahr 2015. Ein besonderer Dank gilt dem Freibad Hollenstedt mit dem Schwimmmeisterteam um Peter Hannema für die tolle Unterstützung beim Auf- und Abbau.
Wer sich für diesen Unterwassersport interessiert, ist jederzeit beim Training des Tauch-Club Stelle e.V. im Freibad Stelle mittwochs ab 19 Uhr oder ab dem 17. September mittwochs ab 20.45 Uhr im Hallenbad Buchholz willkommen. Weitere Informationen unterwww.tauch-club-stelle.de bzw.www.duc-hamburg.de oder bei Unterwasserrugby-Wart Günter Haensch unter 04171-781801.